Anzeigentarife | Jobs bei Heute.at

Heute im Brennpunkt: Räumung Pizzeria Anarchia | Nahost-Konflikt

Lade Login-Box.

23.07.2012

Arbeiten bis Dienstag

Rohrbruch legt Gürtel 24 Stunden lahm

Der Gürtel war zwischen Koppgasse und Gablenzgasse gesperrt, der Stau reichte über die Ottakringer Straße hinaus

Der Gürtel war zwischen Koppgasse und Gablenzgasse gesperrt, der Stau reichte über die Ottakringer Straße hinaus (© ORF)

Pünktlich zum Beginn der Arbeitswoche gab es Montagfrüh in Wien wieder einmal Staualarm: Aufgrund eines Wasserrohrbruches musste der äußere Gürtel zwischen Koppstraße und Gablenzgasse ab 04.30 Uhr komplett gesperrt werden.

WASSERROHRBRUCH IN WIEN-HIETZING

Symbolbild (© Georg Hochmuth (APA))

Nach Auskunft des ÖAMTC kam es darauf im Frühmorgenverkehr umgehend zu massiven Staus. Der Verkehr wird örtlich über die Hippgasse umgeleitet.

Kurz vor 9 Uhr gab die Polizei eine Fahrspur wieder frei. Doch bereits am Montagabend ist es mit dem "Fahrspaß" wieder vorbei. Der Gürtel wird dann wieder ganz gesperrt. Die Straßenmeisterei versucht während der Nacht, wie der ORF berichtet, den Straßenbelag wieder herzustellen.



News für Heute?


Verwandte Artikel

Stau-Alarm um Gürtelbrücke

Ausweichrouten verstopft

Stau-Alarm um Gürtelbrücke

"Bau-Stau-Stellen" werden noch mehr

Westeinfahrt wieder einspurig

"Bau-Stau-Stellen" werden noch mehr

Feiger Raub an Wiener Rollstuhlfahrerin

Hilfsbereitschaft ausgenutzt

Feiger Raub an Wiener Rollstuhlfahrerin

Polizeiauto steht auf Schutzweg

Nahe des Brunnenmarkts

Polizeiauto steht auf Schutzweg

Kälte ließ in Wien Wasserrohre brechen

Linien 1, 2, O, 46 umgeleitet

Kälte ließ in Wien Wasserrohre brechen

Land unter Wasser!

Wasserrohrbruch

Land unter Wasser!

Tobender Lokalgast verletzte Polizisten

Randalierer in Ottakring

Tobender Lokalgast verletzte Polizisten

16 Jahre Haft nach Attacke mit Meißel

Täter rief selbst Polizei

16 Jahre Haft nach Attacke mit Meißel

Wer kennt diesen Bankomatkarten-Dieb?

Polizi ersucht um Mithilfe

Wer kennt diesen Bankomatkarten-Dieb?



LeserHeute

Und so nehmen Sie teil:

Heute.at behält sich vor, Ihre Fotos online unentgeltlich zu verwenden.


Wenn Ihr Foto in der Zeitung oder Ihr Video auf Heute.at veröffentlicht wird, erhalten Sie:


TopHeute