Überfall in Hernals Wien

Mutiger Passant überwältigt Juwelier-Räuber

Mutiger Passant überwältigt Juwelier-Räuber

Die Polizei überwältigte den Verbrecher (© Leserreporterin Maria Eigner)

Maria Eigner
Dieses Juweliergeschäft wurde überfallen
Wieder ist in Wien ein Juweliergeschäft überfallen worden. Der Juwelier wurde dabei leicht verletzt. Ein Räuber ist festgenommen worden - dank eines mutigen Passanten. Das Geschäft war schon vor drei Jahren Schauplatz eines Überfalls.

Maria Eigner
Die Polizei überwältigte den Verbrecher
10.10 Uhr: Drei maskierte Männer betreten das Juweliergeschäft in der Hernalser Hauptstraße 98. Während einer mit einer Axt die Vitrinen einschlägt, hält ein mit einer Pistole bewaffneter Mann den tükischstämmigen Juwelier in Schach und verletzt ihn am Kopf. Der dritte Räuber rafft derweil die Beute an sich. Schließlich stürmt das Trio aus dem Geschäft und flüchtet zu Fuß.

Passant hält Täter fest
Kaum sind die Täter weg, schreit der Juwelier um Hilfe. Durch die lautstarken Rufe des Opfers alarmiert, verständigen Nachbarn die Polizei. Einem Passanten gelingt es, einen der Täter festzuhalten. Als die Polizei eintrifft, wird der Mann festgenommen. Bei dem Täter handelt es sich um einen 20-jährigen Mann aus Serbien.

Blutspuren im Geschäft

Juwelierraub in Hernals

WIEN ÜBERFALL AUF JUWELIERGESCHÄFT
Bei einem weiteren Überfall auf einen Wiener Schmuckhändler ist am Mittwochvormittag einer der drei maskierten Räuber von der Polizei festgenommen worden. Nach ersten Angaben zufolge handelt es sich bei dem Verdächtigen um einen 20-jährigen Mann aus Serbien.
Das Geschäft gleicht einem Kriegsschauplatz: Einige Vitrinen sind zerschlagen, überall Scherben, lediglich die Auslage blieb unversehrt. Zudem zeugen Blutspuren von dem Vorfall. Der Juwelier  - ein 45-jähriger Familienvater - wurde mit einer Rissquetschwunde am Kopf von der Wiener Rettung ins Wilhelminenspital gebracht. Diese stammt vermutlich von Schlägen, die die Räuber ihrem Opfer zugefügt haben. Der Juwelier konnte noch nicht befragt werden.

Verdächtiges Fahrzeug
Das Geschäft war videoüberwacht. In der Nähe des Tatortes wurde ein verdächtiges Fahrzeug gefunden. Die Kriminalisten prüfen, ob ein Zusammenhang mit dem Überfall besteht, hieß es vonseiten der Polizei. Angaben zur Beute konnte die Polizei zunächst nicht machen.

Zweites Mal überfallen
Der Juwelier wurde schon einmal überfallen - im September 2009. Auch damals wurde der Goldhändler verletzt. Dank seines beherzten Einsatzes konnte er damals die Täter in die Flucht schlagen.

In Wien gab es in den vergangenen Monaten immer wieder Juwelierüberfälle, bei denen die Täter mit Äxten die Vitrinen einschlugen. Über wahrscheinliche Zusammenhänge war vorerst nichts bekannt.

Ihre Meinung

User haben auch diese Artikel gelesen

  • Heute-App downloaden:
  • Heute App für iOS
  • Heute App für Android

Ihre Meinung

Fotoshows aus Wien (10 Diaserien)