Anzeigentarife | Jobs bei Heute.at

Heute im Brennpunkt: Ebola | Nahost-Konflikt

Lade Login-Box.

Linkin Park live in Wien

Die letzten Tickets!

Linkin Park live in Wien

Hoppala bei Downton Abbey

Requisitenfehler

Hoppala bei Downton Abbey

Anna Netrebko feierte Verlobung

Mit Tenor Yusif Eyvazov

Anna Netrebko feierte Verlobung

Übelste Hotels der Party-Hotspots

Lloret de Mar und Co.

Übelste Hotels der Party-Hotspots

02.08.2012

Irrflug beendet

Kanarienvogel aus freier Wildbahn gerettet

Kanarienvogel Wien Tierschutz

Als ein junger Tierfreund den Vogel gefunden hat war er bereits völlig verwahrlost. (© ÖTV)

Ein Tierfreund aus Wien traute seinen Augen nicht, als ihm ein knallgelber Kanarienvogel in freier Wildbahn auffiel. Der junge Mann fing den verwahrlosten Vogel ein und brachte ihn schnurstracks in das Büro des Österreichischen Tierschutzvereins in der Berlagasse.

"Das "Findelkind" wurde umgehend von einer Tierärztin untersucht. Dabei viel auf, dass seine Krallen überlang waren und ein Fuß ziemlich mitgenommen aussah. Offenbar war das Tier zuerst schlecht gepflegt und dann ausgesetzt worden", erläutert Janina Koster vom Österreichischen Tierschutzverein. Die Tierärztin stellte weiters fest, dass der Kennzeichnungs-Ring in ein Bein eingewachsen war und entfernte ihn. Nachdem der Vogel Schmerzen hat, werden ihm nun täglich Schmerzmittel verabreicht und die Beine mit einer Spezialsalbe eingeschmiert, damit sich die Verkrustungen lösen können.

"Unsere KollegInnen pflegen ihren neuesten Schützling so lange, bis es ihm wieder gut geht. Wenn er wieder genesen ist, dann darf er zu seinen Artgenossen auf einen unserer "Franz-von-Assisi-Höfe"", so Koster abschließend.

News für Heute?


Verwandte Artikel

Wirbel um Zuhälter-Attacke in Floridsdorf

Straßenstrich in Strebersdorf

Wirbel um Zuhälter-Attacke in Floridsdorf

Floridsdorf: Limit für Straßenstrich

Zeitliche Beschränkung

Floridsdorf: Limit für Straßenstrich

Jetzt fix: Ziesel müssen Baukränen weichen

Zieselwanderung am 15. Juni

Jetzt fix: Ziesel müssen Baukränen weichen



LeserHeute

Und so nehmen Sie teil:

Heute.at behält sich vor, Ihre Fotos online unentgeltlich zu verwenden.


Wenn Ihr Foto in der Zeitung oder Ihr Video auf Heute.at veröffentlicht wird, erhalten Sie:


TopHeute