Kontrollierter Konsum Wien

Grüne fordern Fixer-Räume für Drogensüchtige

Die Räumlichkeiten sollen den Konsum auf der Straße eindämmen.

Die Räumlichkeiten sollen den Konsum auf der Straße eindämmen.

Die Räumlichkeiten sollen den Konsum auf der Straße eindämmen.

Die Räumlichkeiten sollen den Konsum auf der Straße eindämmen.

Laut der Wiener Tageszeitung Kurier (Mittwochausgabe) wollen die Grünen die Einrichtung von Drogenkonsum-Räumen.

Die Diskussion flammt in Österreich seit Jahren immer wieder auf. Bisher konnten sich Kommunal- und Gesundheitsbehörden nicht dazu entschließen.

"Würde Wien mit andren Städten in Europa gleichziehen und Drogenkonsum-Räume schaffen, gebe es nicht nur weniger Drogentote, sondern müssten Drogenkranke auch nicht in Parks und unter hygienisch bedenklichen Umständen ihren Stoff konsumieren", wird der Grüne Gesundheitssprecher im Nationalrat, Kurt Grünewald, zitiert. Ähnlich äußerte sich in der Tageszeitung auch Birgit Hebein von den Wiener Grünen.

Drogenszene zu klein
Negativ schätzte Wiens Drogenkoordinator Michael Dressel eine solche Forderung ein: "In einer Szene, die so klein ist wie in Wien, ist es nicht sinnvoll, einen Konsumraum einzurichten. Hier haben uns andere Maßnahmen schon sehr weit gebracht." In Wien sind bei der Gemeinde mit der Abfallbeseitigung und Reinigung Beschäftigte dazu angehalten, nach Auffinden von Spritzenbesteck an öffentlichen Orten (Parks, Toilettenanlagen etc.) eine Meldung zu machen. Man setzt hier seit Jahren auf eine ziemlich flächendeckende Kontrolle.

Im April dieses Jahres hatte die Europäische Drogenbeobachtungsstelle (EBDD/Lissabon) einen Bericht veröffentlicht, in dem es hieß, überwachter Heroin-Konsum sei manchmal positiv zu bewerten.


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Heute.at!

Ihre Meinung

Ihre Meinung

8 Kommentare
Walter1961 Routinier (87)

Antworten Link Melden 0 am 10.08.2012 18:39

nennt sich Gemeindewohnung
Dort bringt doch das Rot grüne Pack auf Steuerzahlerkosten die Giftler unter.
Braucht euch nur mal hier im 22 Bezirk Hirschstetten
genauer umschaun da gibts jede menge davon

Walter1961 Routinier (87)

Antworten Link Melden 0 am 13.08.2012 18:17 als Antwort auf das Posting von Walter1961 am

und dazu haben die "armen Kranken" sogar völklige Narrenfreihiet wie eben in der Emichgasse gesehen.
Da parkt einer seinan schwarzen Astra ziemlich schief auf einen nich von im angemieteten Parkplatz läuft in die Apotheke und holt sich seine Dosis.
Als ich in darauf anspreche das dies nich sein Parkplatz sein war beim einsteigen und wegfahren seine
antwort nur "ich habe auch einen für den ich bezahle"
Frage mich jetzt warum hat der eigentlich noch seinen Führerschein und darf gleich nach dem konsum seiner ersatzdroge noch mit dem Auto fahren.
Wenn schon dann sollt er es wie der Häupl machen der sich wenigstens auf Steuerzahler kosten von seinen Chauffeur rumkutschieren lässt wenn er wie meistens breit ist

unbekannt Veteran (118)

Antworten Link Melden 0 am 09.08.2012 13:24

so ein blödsinn ..kostet nur geld und bringt nichts ..glauben die das da viele hingehen ??? in der nähe von mir in einem haus wohnen ein paar drogenabhängige die tun sich das sicher nicht an in so eine hütte zu gehen ..ist doch viel gemütlicher auf den bankerl vor dem haus ..träumer die grünen ..machen nur blödsinn

bacardiihasii Routinier (43)

Antworten Link Melden 2 am 08.08.2012 10:04

Seltsamerweise kommen die lieben Grünen immer auf die skurrilsten Ideen um unsere Steuergelder zu verprassen .. Ganz ehrlich die Partei gehört wirklich nicht mehr gewählt.. ich dachte immer sie wären das geringste übel, aber so wies aussieht tun die ja wirklich was sie wollen..

christian1965 Veteran (650)

Antworten Link Melden 1 am 08.08.2012 08:35

als ich in die schule ging, kamen damals die raucherräume in mode, damit die jüngeren ungestört waren, während die älteren in ruhe eine zigarette genießen konnten. jetzt wo zigaretten fast überall verboten sind, die räume wieder gestrichen wurden, jetzt fordern die befürworter des rauchverbotes - die grünen - eine einrichtung für drogensüchtige? zigarette = gesetzesbrecher verdammter, kokain, heroin usw = armer kranker mensch, dem geholfen werden muss, der unterstützung braucht! verkehrte welt!

20er Veteran (1003)

Antworten Link Melden 2 am 09.08.2012 11:17 als Antwort auf das Posting von christian1965 am

Völlig korrekt und JA, wir leben schon in einer völlig verkehrten und diktatorischen Welt. Raucher werden ausgegrenzt und verfolgt, aber Süchtige gelten als krank. Das ist KRANK!

oesterreicher Veteran (168)

Antworten Link Melden 1 am 08.08.2012 07:19

Frag mich wirklich warum ich arbeiten geh.
Sind unsere Politiker so von der Sonne verbrannt?
Oder ist die Brille zu dunkel,das sie nichts sehen?(wollen)
Als Gutbürger hat man hier wirklich die Arschkarte gezogen....

20er Veteran (1003)

Antworten Link Melden 2 am 07.08.2012 23:18

die Parteilokale der Grünen????
Da könnten Sie ihre Wähler gleich betreuen!

Mehr Kommentare anzeigen
Fotoshows aus Wien (10 Diaserien)
Weitere Interessante Artikel