Zwölfjähriger reanimiert Wien

Wieder ein Bub in Wiener Bad kollabiert

Kongressbad

Der tragische Zwischenfall ereignete sich im Kongressbad

Kongressbad

Der tragische Zwischenfall ereignete sich im Kongressbad

Am Mittwoch kam es zur Mittagszeit zum zweiten schweren Zwischenfall in einem Wiener Bad binnen weniger Tage. Ein Zwölfjähriger brach im Kongressbad in Ottakring beim Essen plötzlich zusammen und wäre beinahe erstickt. Der Bub befindet sich in Lebesgefahr, sein Zustand ist aber stabil. Erst am Sonntag war ein Gleichaltriger im Stadionbad kollabiert und später im Krankenhaus gestorben.

Der Bub im Kongressbad war außerhalb des Beckens zusammengebrochen. Vermutlich hatte er sich an einem Stück Essen verschluckt. Laut Rettung konnte er von Ersthelfern und dem Bademeister erfolgreich reanimiert werden. Gegen 13:00 Uhr landete ein ÖAMTC-Notarzthubschrauber am Gelände des Bades. Der junge Patient wurde ins Donauspital gebracht.

Der Zwölfjährige liegt laut Auskunft des Wiener Krankenanstaltenverbundes (KAV) auf der Intensivstation. Sein Zustand sei lebensgefährlich, aber stabil. Die Ursache für den Zusammenbruch war auch am Donnerstag noch unklar.


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Heute.at!

Ihre Meinung

Ihre Meinung

Fotoshows aus Wien (10 Diaserien)
Weitere Interessante Artikel