Anzeigentarife | Jobs bei Heute.at

Heute im Brennpunkt: Tote am Mount Everest | Ukraine-Krise

Lade Login-Box.

09.08.2012

Keiner vermisste sie

Frau (49) lag fast zwei Jahre tot in Wohnung

Der Gemeindebau in Margareten.

Der Gemeindebau in Margareten. (© Helmut Graf)

Grausiger Fund für Gerichtsvollzieher bei einer amtlichen Wohnungsräumung in Wien Margareten am Mittwoch. Eine Frau sollte wegen jahrelanger Mietrückstände delogiert werden. Doch die Beamten fanden in der zugemüllten Wohnung nur deren längst verweste Leiche vor.

Bereits im Juni 2011 wurde von Wiener Wohnen ein Delogierungsverfahren eingeleitet, das aber erst jetzt seinen Weg durch den Behördendschungel fand und genehmigt wurde. Beim Vollzug machten die durchführenden Beamten dann die makabre Entdeckung. Karin van S. lag tot in ihrer Wohnung in der Josef Schwarz-Gasse im 5. Bezirk. Und das vermutlich schon sehr lange.

Die Frau hatte sich angeblich polizeilich von der Adresse abgemeldet. Das war bei Wiener Wohnen aber anscheinend niemandem aufgefallen. Als sie auf etliche Mahnungen wegen der ausständigen Miete nicht reagierte, wurde schließlich das Delogierungsverfahren beantragt. Auch den unmittelbaren Nachbarn schien die Frau, die laut ersten Informationen ein Alkoholproblem gehabt haben dürfte, nicht abgegangen zu sein. Den Verwesungsgeruch hat anscheinend ebenfalls niemand bemerkt.

Laut ersten Angaben dürfte die Frau auch keine näheren Verwandten gehabt haben. Um die genaue Todesursache festzustellen wurde eine Obduktion beantragt. Wann ein Ergebnis vorliegen wird, konnte eine Polizeisprecherin noch nicht sagen.

baf

News für Heute?


Verwandte Artikel

Rätsel um 2011 von Bahn getöteten Unbekannten

Polizei will Identität klären

Rätsel um 2011 von Bahn getöteten Unbekannten

Terrassen, Loggien und Gärten

Geförderte Mietwohnungen

Terrassen, Loggien und Gärten

Polizist macht Homevideo von Kannibalen-Mord

Zerteilte Opfer, kochte Kopf

Polizist macht Homevideo von Kannibalen-Mord

Wohnen und Essen sind teurer geworden

Inflation auf 2 % gesunken

Wohnen und Essen sind teurer geworden


4 Kommentare von unseren Lesern

0

rehse (312)
10.08.2012 18:33

NA SOWAS
angeblich hat sie sich abgemeldet und dann war sie als Tote doch noch da? War denn nichts im Briefkasten? Oder hatte sie keinen? Fragen über Fragen in ein er traurigen Gesellschaft.

1

20er (1003)
09.08.2012 23:06

Typisch Anonymität!
Typisch für Wien und typisch für die heutige Gesellschaft in der Keiner mehr seinen Nachbarn kennt.
Wirklich Traurig!

1

phoenix (173)
10.08.2012 07:32

Antwort auf Typisch Anonymität!
Ja leider ist das so, denn wo ich wohne kennt mann/frau sich auch nicht auf der stiege, denn es ist eine multikulti stiege und ich der einzige österreicher !

0

20er (1003)
10.08.2012 14:58

Antwort auf Antwort auf Typisch Anonymität!
Ist bei mir nicht Anders!
Zwar noch nicht so fortgeschritten auf meiner Stiege, aber die gehört leider zu den Wenigen wo noch ein Stückerl Nachbarschaft herrscht. Wie lange Das aber noch so bleibt steht in den Sternen!


LeserHeute

Aktuelle Fotoshows aus Wien

< Wohnungsbrand in Simmering

5 Fotos

Wohnungsbrand in Simmering

Frühling in Wien

5 Fotos

Frühling in Wien

Autounfall Überschlag Donaustadt Wagramer Straße

4 Fotos

Autoüberschlag in Donaustadt

Lisa-Marie S. - Selfie Contest 2014

24 Fotos

27.3 - Tag 18

Ekaterina I. - Selfie Contest 2014

25 Fotos

26.3. - Tag 17

Sultan K. - Selfie Contest 2014

24 Fotos

25.3. - Tag 16

Kathrin H - Selfie Contest 2014

24 Fotos

24.3. - Tag 15

Kurt B - Selfie Contest 2014

5 Fotos

23.3. - Tag 14

Kerstin N. - Selfie Contest 2014

7 Fotos

22.3. - Tag 13

Martin H. - Selfie Contest 2014

12 Fotos

21.3. - Tag 12

>

Und so nehmen Sie teil:

Heute.at behält sich vor, Ihre Fotos online unentgeltlich zu verwenden.


Wenn Ihr Foto in der Zeitung oder Ihr Video auf Heute.at veröffentlicht wird, erhalten Sie:


TopHeute