Keiner vermisste sie Wien

Frau (49) lag fast zwei Jahre tot in Wohnung

Der Gemeindebau in Margareten.

Der Gemeindebau in Margareten.

Der Gemeindebau in Margareten.

Der Gemeindebau in Margareten.

Grausiger Fund für Gerichtsvollzieher bei einer amtlichen Wohnungsräumung in Wien Margareten am Mittwoch. Eine Frau sollte wegen jahrelanger Mietrückstände delogiert werden. Doch die Beamten fanden in der zugemüllten Wohnung nur deren längst verweste Leiche vor.

Bereits im Juni 2011 wurde von Wiener Wohnen ein Delogierungsverfahren eingeleitet, das aber erst jetzt seinen Weg durch den Behördendschungel fand und genehmigt wurde. Beim Vollzug machten die durchführenden Beamten dann die makabre Entdeckung. Karin van S. lag tot in ihrer Wohnung in der Josef Schwarz-Gasse im 5. Bezirk. Und das vermutlich schon sehr lange.

Die Frau hatte sich angeblich polizeilich von der Adresse abgemeldet. Das war bei Wiener Wohnen aber anscheinend niemandem aufgefallen. Als sie auf etliche Mahnungen wegen der ausständigen Miete nicht reagierte, wurde schließlich das Delogierungsverfahren beantragt. Auch den unmittelbaren Nachbarn schien die Frau, die laut ersten Informationen ein Alkoholproblem gehabt haben dürfte, nicht abgegangen zu sein. Den Verwesungsgeruch hat anscheinend ebenfalls niemand bemerkt.

Laut ersten Angaben dürfte die Frau auch keine näheren Verwandten gehabt haben. Um die genaue Todesursache festzustellen wurde eine Obduktion beantragt. Wann ein Ergebnis vorliegen wird, konnte eine Polizeisprecherin noch nicht sagen.

baf


PS: Haben Sie schon unseren Newsletter abonniert? Hier anmelden!
Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Heute.at!
Heute.at auf Pinterest finden Sie hier!
Heute.at auf Instagram gibt es hier!

Ihre Meinung

Ihre Meinung

Fotoshows aus Wien (10 Diaserien)
Weitere Interessante Artikel