Anzeigentarife | Jobs bei Heute.at

Heute im Brennpunkt: Anti-Israel-Proteste

Lade Login-Box.

09.08.2012

3 Prüflinge ertappt

Hacker-Betrug bei Führerscheintest

"Wie durch Geisterhand" sollen sich die Fragen ausgefüllt haben.

"Wie durch Geisterhand" sollen sich die Fragen ausgefüllt haben. (© dapd)

Bleibt‘s beim harmlosen Parkschaden? Oder wird der Vorfall in einer Ottakringer Fahrschule noch zur Massenkarambolage? Offiziell wird nach der Schummelei bei einem Führerschein-Test von einem Einzelfall gesprochen. Kenner der Fahrschul-Szene vermuten jedoch, dass sich der Skandal auf weitere Firmen ausweitet.

Was war passiert? Bei drei Prüflingen füllte sich das Formular am Bildschirm "wie von Geisterhand" aus. Die Fragen wurden automatisch richtig angeklickt, ohne dass die Schüler die Maus bewegten. Die Kripo hält es für möglich, dass die Computer der Fahrschule gehackt wurden. "Wir haben zwei Geräte beschlagnahmt. Ein Experte untersucht, ob es einen Zugriff von außen gegeben hat", erklärt Polizeisprecherin Regina Steyrer. In der Branche ist man nach Auffliegen des Skandals nervös.

Vielleicht kein Einzelfall
Insider bezweifeln, dass es sich beim Prüfungsbetrug um einen Einzelfall handelt. "Wenn Schüler während der Prüfung das Handy abgeben müssen und dann durchfallen, wechseln sie zu einer anderen Fahrschule. Das sind interessante Bewegungen", erzählt ein Betreiber. Anders der Fachgruppen-Obmann der Kammer: "Die Behörden müssen aufklären. Ich bin mir sicher, dass das ein Einzelfall ist", so Herbert Wiedermann.
(© Andreas Huber)

News für Heute?


Verwandte Artikel

Hannes Kartnig hofft auf Fußfessel

15 Monate in den Knast

Hannes Kartnig hofft auf Fußfessel

Wiener Wohnen um 44.500 Euro geprellt

Überteuerte Sanierungen

Wiener Wohnen um 44.500 Euro geprellt

Arzt belieferte Drogenszene mit "Substis"

Betrügerische Abrechnungen

Arzt belieferte Drogenszene mit "Substis"

JVP schummelt bei neuem Social-Media-Spot

Artikel und User erfunden

JVP schummelt bei neuem Social-Media-Spot

Wienerin (79) verlor bei Neffentrick 50.000 Euro

Geld & Golddukaten rausgelockt

Wienerin (79) verlor bei Neffentrick 50.000 Euro

Stadt lässt Wohnungen auseinandernehmen

Betrug bei Gemeindebau-Sanierung

Stadt lässt Wohnungen auseinandernehmen

Die Polizei sucht diese Betrügerin

Falsche Überweisungen

Die Polizei sucht diese Betrügerin

Stadtschulrat: Häupl überlegt Krauss-Ablehnung

Blauer für Ausländerklassen

Stadtschulrat: Häupl überlegt Krauss-Ablehnung


1 Kommentar von unseren Lesern

0

20er (1003)
10.08.2012 15:01

Das erklärt Vieles!
Ich dachte mir schon Oftmals, daß so einige Autofahrer wohl ihren Führerschein geschenkt bekommen haben, da Unfähige nicht einmal rechtsfahrordnung oder auch z.B. Linksabbiegen kennen. Verlauf einer Vorrangstraße usw. ebenso unwissend.
Ich denke daher, daß Dies nicht die einzige Fahrschule im Land ist, wo so ein Prüfungsverfahren Stattfindet, bzw. jetzt eben stattfand!


LeserHeute

Und so nehmen Sie teil:

Heute.at behält sich vor, Ihre Fotos online unentgeltlich zu verwenden.


Wenn Ihr Foto in der Zeitung oder Ihr Video auf Heute.at veröffentlicht wird, erhalten Sie:


TopHeute