Täter flüchtete Wien

Supermarkt in Wien-Leopoldstadt überfallen

Supermarkt in Wien-Leopoldstadt überfallen

Symbolbild (© Herbert Pfarrhofer/APA)

Zielpunkt
Symbolbild
In Wien-Leopoldstadt wurde am Freitagnachmittag eine Supermarktfiliale überfallen. Später schlug ein Räuber im 10. Bezirk zu und stahl einem Passanten die Geldbörse.

Ein unbekannter Mann hat am Freitagnachmittag eine Zielpunkt-Filiale in der Praterstraße 25 in Wien-Leopoldstadt überfallen. Der Täter bedrohte die Kassierin mit einer Pistole und riss die Geldlade aus ihrer Verankerung. Als diese zu Boden fiel, lief der Verdächtige ohne Beute davon, berichtete die Polizei am Samstag in einer Aussendung.

Obwohl er von einigen Zeugen des Vorfalles verfolgt worden ist, gelang ihm letztlich die Flucht. Der Mann ist laut Personsbeschreibung 25 bis 30 Jahre alt, 175 bis 180 Zentimeter groß, sehr schlank und hat braune kurze Haare. Er war mit einer blauen Hose, dunklem T-Shirt, schwarz-weißen Turnschuhen und blauer Kappe bekleidet. Hinweise werden unter der Telefonnummer 01/31310- 62800 erbeten.

Geldbörsel-Räuber angezeigt
Ein 26-jähriger Mann hat in der Nacht auf Samstag, in Wien-Favoriten seinem 35-jährigen Opfer mehrmals in Gesicht geschlagen und ihm dann noch die Geldbörse geraubt. Laut Polizei kam es zwischen den beiden Kontrahenten in der Vergangenheit immer wieder zu Streitigkeiten - auch der jüngste Vorfall dürfte einen privaten Hintergrund haben. "Die Geldbörse dürfte nicht der Grund gewesen sein", hieß es seitens der Exekutive. Der Verletzte wurde ins Krankenhaus gebracht, der mutmaßliche Täter angezeigt.

APA/red

Ihre Meinung

User haben auch diese Artikel gelesen

  • Heute-App downloaden:
  • Heute App für iOS
  • Heute App für Android

Ihre Meinung

Fotoshows aus Wien (10 Diaserien)