Vater der Ex erstochen Wien

Ausbrecher nahm Mordwaffe aus Haft mit

Mordfall in der Webgasse

Die Ermittler am Tatort in Wien-Mariahilf

Mordfall in der Webgasse

Die Ermittler am Tatort in Wien-Mariahilf

Die Waffe, mit der ein 37-Jähriger am Montag nach Ausbruch aus der Justizanstalt Wien-Simmering den Vater seiner Exfreundin erstochen haben soll, stammt angeblich aus der Gefängnisküche.

Mordalarm in Mariahilf

Die Leiche wurde in der Webgasse gefunden

Das berichtete die Kronen Zeitung am Dienstag in ihrer Abendausgabe. Bei der Polizei war vorerst niemand für eine Stellungnahme zu dem Artikel erreichbar.

+++ Entflohener Häftling brachte Mann um +++

Das 72-Jährige Opfer wurde laut den Angaben des Verdächtigen von ihm im Streit erstochen. Anlass war, dass der 37-Jährige seine Ex-Freundin und sein Kind sehen wollte, was der 72-Jährige nicht zulassen wollte, sagte Nikolaus Rast, der Anwalt des Verdächtigen, am Montag zur APA.


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Heute.at!

Ihre Meinung

Ihre Meinung

Fotoshows aus Wien (10 Diaserien)
Weitere Interessante Artikel