Anzeigentarife | Jobs bei Heute.at

Heute im Brennpunkt: Anti-Israel-Proteste

Lade Login-Box.

28.08.2012

Erfolg für Öffis

Bereits 450.000 Wiener besitzen Jahreskarte

Das neue Top-Jugendticket kostet nur 60 Euro pro Jahr

Das neue Top-Jugendticket kostet nur 60 Euro pro Jahr (© Knappitsch)

Erfolg für die Wiener Öffis auf ganzer U-Bahn-Linie: Noch nie besaßen so viele Wiener eine Jahreskarte. Noch nie war diese so billig. Noch nie waren Bim, Bus und U-Bahn bei den Wienern so beliebt.

Die Wiener Linien sind gut in Fahrt: 450.000 Wiener sind stolze Besitzer einer Jahreskarte. Rekord! Seit der Preisreduktion auf 365 Euro sind Jahreskarten zudem europaweit nur in Rom billiger.

+++ Straßenbahnlinie 25 feiert Comeback +++

"Mit dem Ausbau der U-Bahnen haben nun 96 Prozent der Wiener ein öffentliches Verkehrsmittel in Gehweite", freut sich Vizebürgermeisterin Renate Brauner an der Seite von Chef Michael Häupl.

+++ Die U1 fährt nach Bauarbeiten wieder +++

Entsprechend beliebt sind Bim, Bus und U-Bahn: 37 Prozent der Wiener fahren öffentlich. Brauner ehrgeizig: "Bis 2020 knacken wir die 40-Prozent-Hürde. Die Öffis sollen bis dahin das attraktivste Verkehrsmittel in Wien sein."

Anna Thalhammer

News für Heute?


Verwandte Artikel

Rätsel um duftende U-Bahn geklärt

Werbeaktion am Stephansplatz

Rätsel um duftende U-Bahn geklärt

Diese Baustellen kommen auf Öffi-Fahrer zu

Einschränkungen im Sommer

Diese Baustellen kommen auf Öffi-Fahrer zu

Nachtschwärmer bei Sturz von U4 eingeklemmt

Auf Bahnsteig herumgeblödelt

Nachtschwärmer bei Sturz von U4 eingeklemmt

Wiener Öffis im Schnee-Chaos

Parkscheine Pflicht

Wiener Öffis im Schnee-Chaos

Biker und Läufer sorgen für Sperren am Ring

Wiener Linien empfehlen U-Bahn

Biker und Läufer sorgen für Sperren am Ring

Wiener Linien feiern Allzeithoch bei Jahreskarten

Gleichzeitig weniger Fahrgäste

Wiener Linien feiern Allzeithoch bei Jahreskarten

Keiner drückte Notstopp, U1 überfuhr Betrunkenen

Schwer verletzt am Schwedenplatz

Keiner drückte Notstopp, U1 überfuhr Betrunkenen

U4-Sanierung begonnen: Erste Arbeiten laufen

Neues Stellwerk in Meidling

U4-Sanierung begonnen: Erste Arbeiten laufen

Gäste fassen Dieb am Rathausplatz

Handtasche gestohlen

Gäste fassen Dieb am Rathausplatz

Letzter Schliff fürs Palmenhaus

6,8 Mio. Euro investiert

Letzter Schliff fürs Palmenhaus


4 Kommentare von unseren Lesern

0

unbekannt (1)
29.08.2012 08:13

Jahreskarte
Ihr Artikel über die billige Jahreskarte hat mich etwas verärgert. Sie erwähnen nicht das der Preis nur für Barzahler gilt. Wir die wir die Karte auf Raten zahlen müssen werden wieder betrogen. ich zahle 39.- Euro im Monat aber nicht 10 mal wir früher sondern 12 mal. das sind 468.- Euro . Wo ist die Gerechtigkeit, sehr viele Menschen müssen die Karte abstottern und die Armen werden wieder abgezockt.

Mit freundlichen Grüssen Beate Stangl

0

Jasman (17)
29.08.2012 09:53

Antwort auf Jahreskarte
Es sind 375.- Euronen bei Teilzahlung, aber ich gebe ihnen schon recht was die abzocke betrifft. Abgesehen davon habe ich mir ja einreden lassen müssen das es die 100.- Euro Karte geben wird ? hmmmm naja typisch Grün viel reden nix dahinter ...

0

unbekannt (178)
29.08.2012 09:22

Antwort auf Jahreskarte
Haben Sie etwa eine Karte für die 1. Klasse? grinsen
Ansonsten sollten Sie vielleicht nochmal ihren Kontoauszug oder den Vertrag genau lesen...kenne niemanden (inkl. mir), der so viel für die Jahreskarte zahlt.

0

christian196... (623)
29.08.2012 08:05

Jahreskarte
450.000 wiener haben eine jahreskarte, und die restlichen öffi-benutzer bezahlen für die versprechen der grünen vassilakou!


LeserHeute

Und so nehmen Sie teil:

Heute.at behält sich vor, Ihre Fotos online unentgeltlich zu verwenden.


Wenn Ihr Foto in der Zeitung oder Ihr Video auf Heute.at veröffentlicht wird, erhalten Sie:


TopHeute