500 Quadratmeter brennen Wien

Großbrand im Alberner Hafen in Simmering

Großbrand im Alberner Hafen in Simmering

Die Wiener Feuerwehr kämpft gegen die Flammen (© Feuerwehr Wien)

Die Wiener Feuerwehr kämpft gegen die Flammen
Die Wiener Feuerwehr kämpft gegen die Flammen
Auf einer Müllhalde im Alberner Hafen in Wien-Simmering hat sich Freitag früh ein Großbrand ereignet. Laut Feuerwehr standen beim Eintreffen der Einsatzkräfte fast 500 Quadratmeter Abfall, der bis zu zehn Meter hoch gestapelt war, in Flammen. Die Ursache für den Brand ist unklar.

500 Quadratmeter Müll brennen
500 Quadratmeter Müll brennen
Die Bekämpfung des Feuers gestaltete sich alles andere als einfach. Zur Löschwasserversorgung mussten zwei etwa 500 Meter lange Zubringerleitungen vom Donaukanal gelegt werden. In den Nachmittagsstunden des Freitag waren an der Einsatzstelle mehrere Wasserwerfer und Löschleitungen in Betrieb um den Brand weiter einzudämmen.

"Aufgrund der Beschaffenheit des Brandgutes ist es notwendig, zur endgültigen Ablöschung das Material mit einem Bagger zu zerteilen und Stück für Stück abzulöschen. Daher werden die Löschtätigkeiten und Nachlöscharbeiten noch mehrere Stunden andauern", hieß es in einer Aussendung.

Da der brennende Sperrmüll auch zu einer beachtlichen Rauchentwicklung geführt hat, wurden Messungen durchgeführt. Diese ergaben allerdings keine besondere Gefährdung. Die Berufsfeuerwehr Wien stand mit 45 Mann im Einsatz.

Ihre Meinung

User haben auch diese Artikel gelesen

  • Heute-App downloaden:
  • Heute App für iOS
  • Heute App für Android

Ihre Meinung

Fotoshows aus Wien (10 Diaserien)