Umfrage auf heute.at Wien

"Heute"-Leser gegen weniger Sitze in Bim

Straßenbahn

Der Handlauf ersetzt die abmontierten Sitzreihen in der 43er-Straßenbahn

Straßenbahn

Der Handlauf ersetzt die abmontierten Sitzreihen in der 43er-Straßenbahn

Mehr Platz für Kinderwägen und Rollstühle sowie weniger Zeitverlust beim Ein- und Aussteigen: Das sind laut Wiener Linien die Vorteile der umgebauten 43er-Bim. Eine Heute-Umfrage zeigt: Die Begeisterung der Passagiere hält sich in Grenzen.

Ab Montag zieht eine Garnitur der Linie 43 ihr Runden zwischen Schottentor und Neuwaldegg, der 12 Sitzplätze fehlen – Heute berichtete. Die Öffi-Fahrgäste haben damit keine rechte Freude, wie das Zwischenergebnis der Umfrage eindeutig zeigt: Fast 60 Prozent von ihnen glauben nicht, dass das Pilotprojekt der Wiener Linien Vorteile für die Passagiere bringt. Sie sind der Meinung, dass "mehr Stehplätze die Sicherheit gefährden" oder es sowieso schon "zu wenig Sitzplätze" in der Bim gibt.

Laut Öffi-Betreiber sollen sich die Fahrgäste in der adaptierten Straßenbahn besser verteilen und dadurch schnelle ein- und aussteigen können.
Wenig Begeisterung für das Projekt zeigen auch ÖVP und FPÖ: "Jetzt fehlen nur noch Pusher wie in Japan, die die Fahrgäste in die öffentlichen Verkehrsmittel drängen." Soweit wird es aber natürlich nicht kommen!

Ted wird geladen, bitte warten...

Sie haben noch mehr zu sagen? Dann diskutieren Sie hier mit!

Barbara Jandl


PS: Haben Sie schon unseren Newsletter abonniert? Hier anmelden!
Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Heute.at!
Heute.at auf Pinterest finden Sie hier!
Heute.at auf Instagram gibt es hier!

Ihre Meinung

Fotoshows aus Wien (10 Diaserien)