So entgehen Sie dem Stau Wien

ÖAMTC warnt vor Verkehrschaos bei Ländermatch

Wer kann, soll auf sein Auto verzichten.

Wer kann, soll auf sein Auto verzichten.

Wer kann, soll auf sein Auto verzichten.

Wer kann, soll auf sein Auto verzichten.

Am Dienstag um 20.30 Uhr wird der Fußball-Schlager Österreich gegen Deutschland im Wiener Ernst-Happel-Stadion angepfiffen, davor drohen Verzögerungen im Straßenverkehr samt fallweisen Staus.

+++ "So gewinnt ihr gegen die Deutschen" +++

Betroffen sein werden die Südost Tangente vor den Ausfahrten Handelskai, der Handelskai selbst, Praterstern, Ausstellungsstraße sowie Vorgarten- und Engerthstraße. Darauf machte der ÖAMTC aufmerksam und riet, auf öffentliche Verkehrsmittel - in erster Linie die U2 - umzusteigen.

Die Durchfahrt durch die Stadionallee wird ab etwa 17.30 Uhr gesperrt. Somit ist die Zufahrt zum Stadion von der Stadionbrücke/Schüttelstraße kommend über die Stadionallee nicht möglich. Darüber hinaus wird ab 17.30 Uhr die Meiereistraße ab der Vorgartenstraße Richtung Stadion gesperrt. Die "Öffi"-Benützung ist auch aus einem anderen Grund anzuraten: In weiten Teilen der Leopoldstadt gilt wochentags die Kurzparkzone von 9.00 bis 22.00 Uhr.


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Heute.at!

Ihre Meinung

Ihre Meinung

Fotoshows aus Wien (10 Diaserien)
Weitere Interessante Artikel