Von Wien nach Budapest Wien

Gondoliere schippert über die Donau

GONDEL-REISE VON WIEN NACH BUDAPEST: ORIO

Der venezianische Gondoliere Vittorio Orio startet über die Donau nach Budapest - mit einer Gondel. (© Georg Hochmuth (APA))

Der Gondoliere auf der Donau

"Eine Gondel für Europa" - so lautet das Motto für die Fahrt
"Eine Gondel für Europa" - so lautet das Motto für die Fahrt
Der für seine außergewöhnlichen Touren bekannte venezianische Gondoliere Vittorio Orio hat am Freitag vom Wiener Handelskai seine Reise über die Donau nach Budapest gestartet - in einer Gondel. Er ist glücklich, dass er mit 71 Jahren noch so unmöglich scheinende Sachen machen kann. Den Umgang mit Gondeln hat er schon als Kind gelernt.

"Eine Gondel für Europa" - so lautet das Motto für die Fahrt. Fünf Tage hat der 71-Jährige für die Strecke geplant, pro Etappe will er 55 bis 65 Kilometer zurücklegen. "Mein heutiges Tagesziel ist Bratislava", sagte der Gondoliere. Vor dem Start in Wien hoffte Orio auf gutes Wetter. Das größte Problem sei grundsätzlich der Wind. Bei Gegenwind müsste die Reise unterbrochen werden. Die spannendsten Etappen von Orios Reise werden auf Youtube veröffentlicht. Auch ein Buch über die Reise sei geplant.

Reise für Erforschung von Erbkrankheiten
Der 71-jährige Orio hat in seiner Karriere bereits viel Erfahrung gesammelt. So durchquerte er 2001 mit seiner Gondel den Ärmelkanal. Auch die Querung der 3,3 Kilometer breiten Meeresenge von Messina zwischen Sizilien und dem italienischen Festland gelang dem Venezianer. Einmal reiste er mit seiner Gondel von Venedig nach Rom, um den Papst zu besuchen.

Orio will mit der gestarteten Fahrt Fahrt die Bedeutung der Freundschaft unter Völkern hervorheben. "Die Donau verbindet ja auch ein bisschen Europa", sagte der Venezianer. Seine Initiative wird vom italienischen Matrosenverband unterstützt. Mit der Reise ist ein Wohltätigkeitsprojekt zur Förderung der wissenschaftlichen Forschung zur Bekämpfung der Leukämie bei Kindern verbunden. Es geht ihm um die Erforschung von Kinder- und Erbkrankheiten.

Ihre Meinung

User haben auch diese Artikel gelesen

  • Heute-App downloaden:
  • Heute App für iOS
  • Heute App für Android

Ihre Meinung

1 Kommentar
christian1965 Veteran (643)

Antworten Link Melden 0 am 14.09.2012 17:16

er hätte nach der dritten brücke links abbiegen sollen nicht rechts!

Fotoshows aus Wien (10 Diaserien)