Tod wegen Herzschwäche Wien

Schönbrunn trauert um Robbenweibchen

Schönbrunn trauert um Robbenweibchen

Robben trauern genauso wie Besucher und Betreuer um ein Familienmitglied. (© Herbert Pfarrhofer (APA))

TIERGARTEN SCH…NBRUNN: ROBBEN
Robben trauern genauso wie Besucher und Betreuer um ein Familienmitglied.
Traurige Nachricht aus dem Tiergarten Schönbrunn: Nachdem Robbennachwuchs Diego im vergangenen Jahr wegen eines angeborenen Herzfehlers eingeschläfert werden musste, ist nun auch das Mähnenrobbenweibchen Enya im Wiener Tiergarten Schönbrunn verstorben.

Enya litt an einer chronischen Herzschwäche. Der Ende Juli geborene Nachwuchs Lunita "wird nun von den Tierpflegern mit der Hand aufgezogen und ist derzeit für die Besucher nicht zu sehen", so der Tiergarten Schönbrunn. Bereits am 6. September ist das Robbenweibchen gestorben. Enya kam 2006 vom Münchner Tierpark Hellabrunn nach Schönbrunn.

Die an den Küsten Südamerikas heimischen Mähnenrobben verdanken ihren Namen der auffälligen Mähne der Männchen. Aufgrund dieser und des lauten Gebrülls während der Paarungszeit werden sie auch Südliche Seelöwen genannt. Mähnenrobben sind ausgezeichnete Schwimmer und perfekte Unterwasserjäger. Sie können bis zu 76 Meter tief und 15 Minuten lang tauchen.


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Heute.at!

Ihre Meinung

User haben auch diese Artikel gelesen

  • Heute-App downloaden:
  • Heute App für iOS
  • Heute App für Android

Ihre Meinung

Fotoshows aus Wien (10 Diaserien)