Einbruch bei Polizei Wien

Dümmster Dieb von Wien geschnappt

Polizeihund erschossen DIENSTHUND ERSCHOSSEN

Der erschossene Diensthund "Spike" auf einem undatierten Archivbild

Polizeihund

In der Nacht auf Montag stellten Polizisten einen Einbrecher, der in der Diensthunde-Einheit sein Glück versuchte.

Um 03.30 Uhr betraten Beamte der Diensthundeeinheit ihre Streifentätigkeit und fuhren zum Stützpunkt in die Schüttelstraße. Beim Betreten der Polizeistation hörten die Beamten Geräusche aus der angrenzenden Garage.

Als sie dort Nachschau hielte, fanden sie ein offenstehendes Fenster, von den Eindringlingen fehlte aber jede Spur. Mithilfe der Diensthunde wurde das Gelände rund um die Polizeiinspektion durchkämmt. Tatsächlich entdeckten die Polizisten einen Unbekannten im Garten, der fluchtartig über den Zaun in ein Nachbargrundstück kletterte.

Der 21-jährige Michael H. wurde jedoch schnell gefasst. Nach anfänglichem Leugnen gestand der Beschuldigte die Tat.


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Heute.at!

Ihre Meinung

Ihre Meinung

Fotoshows aus Wien (10 Diaserien)
Weitere Interessante Artikel