Entflohener Häftling Wien

"Stoppelglatzen-Räuber" geht Polizei ins Netz

"Stoppelglatzen-Räuber" geht Polizei ins Netz

"Stoppelglatzen-Räuber": Belohnung ausgesetzt (© Polizei)

Fahndungsfoto Skender S.
"Stoppelglatzen-Räuber": Belohnung ausgesetzt
Jener entflohene Häftling, nach dem die Polizei fieberhaft gesucht hatte, ist am Donnerstag Vormittag gefasst worden. Der 37-jährige Skander S. hatte elf bewaffnete Raubüberfälle verübt.

Drei Beamte in Zivil konnten den 37-Jährigen am Beginn des Naschmarkts in Wien-Wieden nach einem Hinweis stellen. Auf Hinweise, die zur Festnahme des Tatverdächtigen führen, war eine Belohnung von 2.000 Euro ausgesetzt. Die Festnahme verlief dabei sehr unspektakulär. Der überraschte Verdächtige leistete keinerlei Widerstand.

Der gebürtige Mazedonier soll im Zeitraum von Mitte April bis Ende August diesen Jahres im Großraum Wien elf Überfälle auf Banken und Supermärkte verübt haben. Laut Kripo startete er seine Raubserie quer durch Wien am 24. April. Dabei benutzte der Täter, der zahlreiche Aliasnamen geführt hatte, immer eine schwarze Faustfeuerwaffe.

Amtsbekannter Häftling
Bei dem Mann handelt es sich um einen Strafgefangenen aus der Justizanstalt Sonnberg (NÖ). Dort saß er eine vierjährige Haftstrafe wegen Einbrüchen, Drogendelikten, Veruntreuung und Urkundenfälschung ab.

Am 11. September 2011 - nur sechs Monate vor seiner regulären Entlassung - nutzte er aber einen Freigang zur Flucht und tauchte unter.



Ihre Meinung

User haben auch diese Artikel gelesen

  • Heute-App downloaden:
  • Heute App für iOS
  • Heute App für Android

Ihre Meinung

Weitere Artikel aus Wien

Fotoshows aus Wien (10 Diaserien)