Hofreitschule enttäuscht Wien

Lipizzaner-Chaos am Rathausplatz

Hunderte warteten Mittwoch vergeblich auf die Lipizzaner

Hunderte warteten Mittwoch vergeblich auf die Lipizzaner

Lipizzaner am Rathausplatz

Hunderte warteten Mittwoch vergeblich auf die Lipizzaner
Hunderte warteten Mittwoch vergeblich auf die Lipizzaner
Hunderte enttäuschte Fans warteten Mittwoch vergebens auf den groß angekündigten Aufmarsch der Lipizzaner am Ring. Der Termin wurde spontan abgesagt. Die offizielle Begründung: schlechtes Wetter! Die inoffizielle: Ein großer Auftritt war nie geplant!

+++ Wettergott lässt Reiterzug platzen +++

"Aber es regnet doch gar nicht", wundert sich der enttäuschte Lipizzaner-Fan Sonja K. über die Begründung der Absage. Richtig: Denn das ist auch nur die offizielle Begründung, mit der Dienstagabend die Medien abgespeist wurden.

Den eigentlichen Grund verrät Elisabeth Gürtler, Direktorin der Spanischen Hofreitschule: "Der Ausritt war immer nur inoffiziell geplant." Dass dies vom Veranstalter derart propagiert wurde, sei nie ihr Wunsch gewesen.

"Für einen derartigen Ansturm waren wir sicherheitstechnisch nicht gerüstet." Mit den Fans zeigte man nur wenig Mitleid: Auch beim Training am Rathausplatz waren keine Zuseher erwünscht!

Anna Thalhammer


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Heute.at!

Ihre Meinung

Ihre Meinung

Fotoshows aus Wien (10 Diaserien)
Weitere Interessante Artikel