Anzeigentarife | Jobs bei Heute.at

Heute im Brennpunkt: Hausräumung in Wien | Nahost-Konflikt

Lade Login-Box.

So heikel sind Stars beim Essen

Promi-Extrawürste

So heikel sind Stars beim Essen

TV-Serien der 80er im Kino

Die besten Adaptionen

TV-Serien der 80er im Kino

Popo-Trio beim Bräunen

Model Ambrosio

Popo-Trio beim Bräunen

20.09.2012

Falsche Broschüren im Umlauf

"Bettelbeauftragter" treibt in Wien sein Unwesen

Der Facebook-Auftritt der falschen Bettelbeauftragten.

Der Facebook-Auftritt der falschen Bettelbeauftragten mit einem Fehler: StaTt Wien (anstelle von Stadt Wien). (© Facebook)

Skandal. Mit einer täuschend echten Fälschung sorgt ein selbst ernannter Bettelbeauftragter für Aufsehen. Er wirbt auf Facebook und per E-Mails um Spenden für Obdachlose. Auch als ORF-Team hat man sich ausgegeben und einen gefälschten Bericht auf Youtube veröffentlicht. Die Stadt Wien prüft rechtliche Schritte.

Die Betrüger geben an, dass ein gewisser Stefan Olah, selbst ehemaliger Obdachloser, seit 1. September als Bettelbeauftragter der Stadt Wien im Amt ist. Am 19. September sei "Tag der organisierten Bettelei" gewesen, im Rahmen dessen man erstmals öffentlich aufgetreten sei.

Auf Nachfrage im Wiener Rathaus heißt es: "Die Stadt hat keinen Bettelbeauftragten ernannt. Sowhl die Broschüre, als auch die Zitate sind gefälscht!" Im rAthaus überlegt man jetzt rechtliche Schritte.

Die von den Betrügern angegebene Telefonnummer ist jedenfalls erreichbar. Dort will man aber keinerlei Auskunft erteilen, außer, dass man tatsächlich eine Organisation der Stadt Wien sei.

Insider vermuten jetzt, dass hinter der Aktion eine Kampagne gegen das Bettelverbot in Wien steckt.

News für Heute?


Verwandte Artikel

"Goldener Rathausmann" geht an Hellen Mirren

Oscar in bester Gesellschaft

"Goldener Rathausmann" geht an Hellen Mirren

Ein Tänzchen für die ".wien"-Domain

30 und 50 Euro pro Jahr

Ein Tänzchen für die ".wien"-Domain

Stadtschulrat: Häupl überlegt Krauss-Ablehnung

Blauer für Ausländerklassen

Stadtschulrat: Häupl überlegt Krauss-Ablehnung

Radio: Werbung mit Afro-Häupl

Prohaska wäre neidisch

Radio: Werbung mit Afro-Häupl

Wien ist Lebenswerteste Stadt der Welt!

Lebensqualität Platz 1

Wien ist Lebenswerteste Stadt der Welt!

Rathaussessel wurde auf "eBay" gefunden

Schlamperei bei Inventar

Rathaussessel wurde auf "eBay" gefunden

Hannes Kartnig hofft auf Fußfessel

15 Monate in den Knast

Hannes Kartnig hofft auf Fußfessel

Im Rathaus wird gelacht!

Wiener Kabarett Festival

Im Rathaus wird gelacht!

Polizei jagt nach "Kapperl"-Betrüger

Bankomatkarte aus Post gestohlen

Polizei jagt nach "Kapperl"-Betrüger



LeserHeute

Und so nehmen Sie teil:

Heute.at behält sich vor, Ihre Fotos online unentgeltlich zu verwenden.


Wenn Ihr Foto in der Zeitung oder Ihr Video auf Heute.at veröffentlicht wird, erhalten Sie:


TopHeute