WEGA nahm Täter fest Wien

Betrunkener zerschlug Scheiben mit den Fäusten

Der Täter zog eine Spur der Verwüstung durch Wien

Der Täter zog eine Spur der Verwüstung durch Wien

Der Täter zog eine Spur der Verwüstung durch Wien

Der Täter zog eine Spur der Verwüstung durch Wien

Ein stark alkoholisierter 36-Jähriger hat am Mittwoch, gegen 17.00 Uhr, nach einem Streit in einem Lokal in Wien-Brigittenau zu randalieren begonnen.

Dabei schlug der Mann unter anderem mit bloßen Fäusten sämtliche Auslagenscheiben des Gasthauses in der Jägerstraße ein. Er zog sich so mehrere Schnittverletzungen an den Händen zu, berichtete die Wiener Landespolizeidirektion (LPD). Ebenso bedrohte er Gäste und Mitarbeiter, ehe er von WEGA-Beamten festgenommen wurde.

Es fing mit einer verbalen Auseinandersetzung mit dem Lokalbesitzer an. Dieser verwies den 36-Jährigen schließlich des Lokals, woraufhin der ungebetene Gast die Auslagenscheiben einzuschlagen und das Mobiliar des Schanigartens herumzuwerfen begann. Mit den Glassplittern bedrohte er dann die Anwesenden.

Mit Gaspistole bedroht
Als der Mann wieder in das Lokal zurückkehrte, zog der Wirt eine Gaspistole und bedrohte den Randalierer. Die anwesenden Gäste flüchteten teilweise aus dem Gasthaus und verständigten die Polizei. Die inzwischen eingetroffenen WEGA-Beamten überwältigten den 36-Jährigen noch im Lokal und nahmen ihn fest.

Bei dem Vorfall erlitt der Mann mehrere Schnittverletzungen an der Hand. Er wurde von der Wiener Rettung notfallmedizinisch versorgt und in ein Krankenhaus gebracht, wo er ambulant behandelt wurde. Anschließend überstellte man den Täter in die Justizanstalt Josefstadt.


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Heute.at!

Ihre Meinung

Ihre Meinung

Fotoshows aus Wien (10 Diaserien)
Weitere Interessante Artikel