Mitten in Wien Wien

Schwangere Frau mit Schrotgewehr beschossen

Schwangere Frau mit Schrotgewehr beschossen

Ein junges Mädchen macht einen waghalsigen Stunt und stürzt ab. Die Rettung bringt sie ins Krankenhaus (Symbolfoto). (© Archiv)

Rettung
Ein harmloser Abendspaziergang endete für eine schwangere 19-Jährige Wienerin in einem Alptraum: Sie wurde von einem Unbekannten mit einem Schrotgewehr beschossen.

Die junge Frau, die in der siebenten Woche schwanger ist, war am Donnerstag Abend gemeinsam mit ihrem Freund mit ihrem Hund am Telefonweg in der Donaustadt "Gassi", als sie etwa um 20 Uhr plötzlich Schmerzen im Gesicht und in der Brust spürte.

Wie sich später herausstellte, war die 19-Jährige von Schrotkugeln getroffen worden, so die Wiener Rettung, die die junge Frau erstversorgt hat. Die Frau wurde ins SMZ-Ost eingeliefert. Das ungeborene Kind hat ersten Angaben zufolge keinen Schaden davongetragen.

Woher die Projektile stammten, ist noch unklar. Es könnte sich vielleicht um einen Fehlschuss eines Jägers handeln. Die Kriminalpolizei ermittelt in der Causa wegen fahrlässiger Körperverletzung und sucht nach Zeugen. Auch der Freund der Frau wurde einvernommen.

Ihre Meinung

User haben auch diese Artikel gelesen

  • Heute-App downloaden:
  • Heute App für iOS
  • Heute App für Android

Ihre Meinung

Fotoshows aus Wien (10 Diaserien)