"Fritzl-Buch" Wien

Ofczarek liest im Rabenhof

Nicolas Ofczarek liest am Rabenhof aus "Fritzl-Buch"

Nicolas Ofczarek liest am Wiener Rabenhof Theater aus dem umstrittenen "Fritzl-Buch"

Nicolas Ofczarek liest am Rabenhof aus "Fritzl-Buch"

Nicolas Ofczarek liest am Wiener Rabenhof Theater aus dem umstrittenen "Fritzl-Buch"

"Großer Wurf" oder "reinster Dreck"? Fix ist: Montag (19 Uhr, Rabenhof Theater) wird der französische Autor Régis Jauffret (57) seinen umstrittenen Roman "Claustria" in Wien vorstellen, lesen wird Burgtheater-Star Nicholas Ofczarek!

Die erste Vorstellung des "Fritzl-Buchs" im deutschsprachigen Raum ist nicht ohne Brisanz: Gegner von Jauffret haben eine Demonstration gegen das Machwerk (550 Seiten, 24,90 Euro) angekündigt, der Schreiberling denkt öffentlich über Polizeischutz nach.

Und schürt weiter das Feuer: Laut "Bild am Sonntag" sagte der Franzose, dass er sich seinen Roman (der Titel ist eine Kombination aus "Klaustrophobie" und "Austria") "auch als Schullektüre" vorstellen könne.

Jauffret erzählt die furchtbaren Ereignisse um "Inzest-Monster" Josef Fritzl (77) aus der Sicht dessen Kinder im Jahr 2055 – und gibt Österreich eine Kollektivschuld.


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Heute.at!

Ihre Meinung

Ihre Meinung

Fotoshows aus Wien (10 Diaserien)
Weitere Interessante Artikel