Wieder eingleisig befahrbar Wien

Chaos: Entgleister Zug legte Bahnstrecke lahm

ZUGSUNGLÜCK

Der Fernverkehrszug entgleiste, der Bahnhof musste gesperrt werden (© ÖBB)

Chaos nach Zugentgleisung in Wien

Der entgleiste Zug
Der planmäßige Schnellbahnverkehr wurde wieder aufgenommen.
Im Bahnhof Wien-Penzing ist eine Lokomotive und ein Waggon entgleist. Im Zug befanden sich rund 150 Menschen, verletzt wurde niemand. Während es zum Glück bei dem Vorfall keine Verletzten gab, saßen zahlreiche Pendler fest. Seit 18:35 Uhr ist die Bahnstrecke wieder eingleisig befahrbar.

Der Fernverkehrszug der ÖBB war auf dem Weg Richtung Salzburg, als die Lokomotive mit dem Waggon um 5:45 Uhr entgleiste. Rund 150 Passagiere kamen mit dem Schrecken davon. Die Westbahn musste im Anschluss zwischen Westbahnhof und Hütteldorf stundenlang gesperrt werden.

Der Bahnhof Wien-Penzing wurde gesperrt
Der Bahnhof Wien-Penzing wurde gesperrt
Die Züge wurden über den Bahnhof Hütteldorf umgeleitet. Die Westbahn-Züge verkehrten über den Bahnhof Meidling. Passagiere wurden gebeten, die U-Bahnlinie U4 zu benützen, ÖBB-Fahrkarten würden als Tickets anerkannt.

Ab 18:35 Uhr war die Strecke für die meisten Züge wieder eingleisig befahrbar sein. Die S50 soll aber auch danach nur ab bzw. bis Hütteldorf geführt werden. In allen anderen Zügen war mit leichten Verspätungen zu rechnen.

Pendler wussten nicht weiter
Zahlreiche Pendler saßen fest und mussten teils erhebliche Verspätungen in Kauf nehmen. An den Bahnhöfen herrscht indessen Chaos. "Wir wissen nicht wohin" oder "Momentan warten wir mal ab" ist wohl am öftesten zu hören. Vor Herausforderungen stellt viele auch die Beschilderung und die Frage, welcher Ersatzverkehr benutzt werden kann.

Die Reisenden werden zum Westbahnhof zurückgebracht und können dort ersatzweise nach Wien Hütteldorf fahren. Bei der Lokomotive handelte es sich laut ÖBB-Sprecher Herbert Ofner um eine 86 Tonnen schwere Taurus. "Da dauert es geraume Zeit, bis sie wieder auf den Schienen steht."

Wieso es zu dem Unfall kam, soll nun eine Kommission klären. Als Unfallursache könnte eine Weichen-Fehlstellung in Frage kommen.


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Heute.at!

Ihre Meinung

User haben auch diese Artikel gelesen

  • Heute-App downloaden:
  • Heute App für iOS
  • Heute App für Android

Ihre Meinung

Weitere Artikel aus Wien

Fotoshows aus Wien (10 Diaserien)