Anzeigentarife | Jobs bei Heute.at

Heute im Brennpunkt: Unwetter in Österreich | Nahost-Konflikt

Lade Login-Box.

28.09.2012

Rund 20.000 Teilnehmer

Vienna Night Run: Ring gesperrt

Vienna Night Run

Vienna Night Run (© Heute)

Mehrere Tausend Läufer und Nordic Walker umrunden am Samstagabend den prachtvoll erleuchteten Ring. Die Veranstalter rechnen mit bis zu 20.000 Teilnehmern inklusive einiger bekannter Gesichter. Der Ring ist gesperrt.

Zwischen 19:00 und 23:00 Uhr kommt es auf den Straßenbahnlinien 1, 2, D, 31 zu Einschränkungen. Alle Linien werden kurz- oder abgelenkt geführt.

Die Behinderungen im Detail
Auf der Linie 1 können die Stationen zwischen Hintere Zollamtsstraße und Kärntner Ring, Oper nicht eingehalten werden. Die Linie 2 fährt von Ottakring kommend nur bis zum Dr. Karl-Renner Ring. Vom Friedrich-Engels-Platz kommend fährt die Linie 2 bis zur Taborstraße, Heinestraße und wird dann zum Praterstern umgeleitet. Auf der Linie 31 werden die Stationen zwischen Schottenring und Klosterneuburger Straße/Wallensteinstraße nicht eingehalten. Die Linie D fährt nicht zwischen Schwarzenbergplatz und Börsegasse/Wipplingerstraße.

Die Fahrgäste können auf die U-Bahn-Linien ausweichen.

Kinder laufen am Nachmittag
Erstmals fand heuer nachmittags auch ein eigener Bewerb für den Nachwuchs statt. Wiens Sportstadtrat Christian Oxonitsch (S) sprach von einem "herausragenden Beispiel für einen niederschwelligen Zugang" zum Laufsport bzw. körperlicher Ertüchtigung ganz allgemein.

Barrierefrei
Besonderes Augenmerk legen die Veranstalter heuer nicht nur wie bisher auf den karitativen Aspekt, sondern auch die Barrierefreiheit und Umweltverträglichkeit. Von der Startgebühr in Höhe von 28 Euro gehen sechs an die österreichische Hilfsorganisation "Licht für die Welt", die sich um Behinderte in vielen Teilen der Welt kümmert. Behindertensportler und Teilnehmer Florian Dungl wird mit seinen Sledge-Eishockey-Kollegen im Rollstuhl die gesamte Strecke absolvieren und zeigte sich begeistert von dieser Möglichkeit. Eine weitere Premiere stellt das spezielle Training für blinde und sehschwache Sportler dar: Im Prater werden sie und von Profis ganz speziell auf den Parcours vorbereitet.

  

News für Heute?


Verwandte Artikel



LeserHeute

Und so nehmen Sie teil:

Heute.at behält sich vor, Ihre Fotos online unentgeltlich zu verwenden.


Wenn Ihr Foto in der Zeitung oder Ihr Video auf Heute.at veröffentlicht wird, erhalten Sie:


TopHeute