Anzeigentarife | Jobs bei Heute.at

Heute im Brennpunkt: Tote am Mount Everest | Ukraine-Krise

Lade Login-Box.

29.09.2012

Bei Sohn aufgetaucht

Wiener (81) vermachte Arsen-Lady sein Geld

In der Justizanstalt Krems sitzt jene Polin ein, die ihre Schützlinge vergiftet haben soll

In der Justizanstalt Krems sitzt jene Polin ein, die ihre Schützlinge vergiftet haben soll (© M. Gnedt/APA)

Im Fall der unter zweifachem Mordverdacht stehenden Polin (51) hat die Kronen Zeitung am Samstag von einem weiteren, vormals von ihr gepflegten Wiener Pensionisten berichtet, der ihr sein angespartes Geld vermacht haben soll. Das Vermögen des 81-Jährigen soll beim Sohn (28) der Verdächtigen aufgetaucht sein.

Der Tageszeitung zufolge wird der betagte Mann mittlerweile im Spital betreut, Giftstoffe seien bei dem Kranken nicht entdeckt worden.

Die in U-Haft befindliche 51-Jährige soll zwei Pensionisten vergiftet haben, um an deren Vermögen zu gelangen. Die Männer starben im Oktober 2010 und im Februar 2011 in Krankenhäusern in Wien und Krems. Ihre Leichen wurden Anfang April exhumiert, toxikologische Untersuchungen ergaben als Todesursache Arsen. Gegen den in Polen lebenden Sohn der Verdächtigen ermittelt die Staatsanwaltschaft Krems wegen vermögensrechtlicher Delikte.

+++ Arsen-Lady war keine Krankenschwester +++
+++ Zweite Exhumierung nach Giftmord +++

Untersucht wird auch der Tod einer 88-Jährigen, bei der die Polin 2006 in Maria Enzersdorf als Haushälterin tätig war. Während die Staatsanwaltschaft bisher davon ausging, dass die Verdächtige in diesem Fall keinen Profit gezogen hatte, soll dem Kurier vom Samstag zufolge aus ihrem Haus Schmuck verschwunden sein.

APA/red.

News für Heute?


Verwandte Artikel

Granatenmord in Wien: Taucher hoben Schatz

Goldfund bei Ermittlungen

Granatenmord in Wien: Taucher hoben Schatz

Mordanklage gegen Larissas Freund

Nach Tiroler Eifersuchtstat

Mordanklage gegen Larissas Freund

Lebenslang für Stöckelschuh-Mörderin

Ana Trujillo verurteilt

Lebenslang für Stöckelschuh-Mörderin

Selbsternannter "Robin Hood" erschoss Banker

Polizei fand Abschiedsbrief

Selbsternannter "Robin Hood" erschoss Banker

Unbekannter entriss 83-Jährigem Bargeld

Phantombild veröffentlicht

Unbekannter entriss 83-Jährigem Bargeld

Mord wegen Sex? Steyrer vor Gericht

Unter Drogen gehandelt

Mord wegen Sex? Steyrer vor Gericht

Giftköder: Wirbel um Tierquäler in Steyr

Präparierte Wurst- und Fleischreste

Giftköder: Wirbel um Tierquäler in Steyr



LeserHeute

Aktuelle Fotoshows aus Kurioses

< Wohnungsbrand in Simmering

5 Fotos

Wohnungsbrand in Simmering

Frühling in Wien

5 Fotos

Frühling in Wien

Autounfall Überschlag Donaustadt Wagramer Straße

4 Fotos

Autoüberschlag in Donaustadt

Lisa-Marie S. - Selfie Contest 2014

24 Fotos

27.3 - Tag 18

Ekaterina I. - Selfie Contest 2014

25 Fotos

26.3. - Tag 17

Sultan K. - Selfie Contest 2014

24 Fotos

25.3. - Tag 16

Kathrin H - Selfie Contest 2014

24 Fotos

24.3. - Tag 15

Kurt B - Selfie Contest 2014

5 Fotos

23.3. - Tag 14

Kerstin N. - Selfie Contest 2014

7 Fotos

22.3. - Tag 13

Martin H. - Selfie Contest 2014

12 Fotos

21.3. - Tag 12

>

Und so nehmen Sie teil:

Heute.at behält sich vor, Ihre Fotos online unentgeltlich zu verwenden.


Wenn Ihr Foto in der Zeitung oder Ihr Video auf Heute.at veröffentlicht wird, erhalten Sie:


TopHeute