Brutaler Straßenkampf Wien

Streit zwischen Fahrzeuglenkern endete mit Schädelbruch

Mittelfinger

Mittelfinger

Am Dienstag Vormittag kam es in Simmering zwischen einem Pkw- und einem Lkw-Fahrer zu einem harmlosen Streit. Daraus wurde eine Prügelei. Der Lkw-Fahrer erlitt einen Schädelbruch.

Unfassbare Szenen spielten sich am Dienstag gegen 10.55 Uhr in Simmering ab. Dabei begann das Ganze relativ harmlos: Ein Pkw-Lenker fühlte sich bei einer Kreuzung von einem anhaltenden Lastkraftwagen an der Weiterfahrt behindert.

Sobald es der Gegenverkehr zuließ, steuerte der Lenker seinen Pkw an dem Laster vorbei und grüßte die dreiköpfige Lkw-Besatzung mit unschönen Gesten. Die Antwort seines Gegenübers ließ nicht lange auf sich warten. In der Pantucekgasse gerieten die Beteiligten erneut aufeinander und stiegen aus ihren Fahrzeugen.

Der 34-jährige Elvis B. versetzte seinem 52-jährigen Widersacher einen Schlag. Das Opfer stürzte unglücklich zu Boden und musste mit einem Schädelbruch ins Spital gebracht werden.

Die Sitten zwischen den Autofahrern in Wien dürften insgesamt rauer werden: So schlug im Mai dieses Jahres ein Autofahrer einen anderen Verkehrsteilnehmer mit der Axt nieder. Er wurde freigesprochen - Heute.at berichtete.


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Heute.at!

Ihre Meinung

Ihre Meinung

Fotoshows aus Wien (10 Diaserien)
Weitere Interessante Artikel