Angela Schneider Wien

Das ist die neue Stimme der Wiener Linien

Wiener Linien präsentieren neue Stimme

Angela Schneider löst Franz Kaida ab (© Wr Linien)

Wiener Linien präsentieren neue Stimme

Nach Beendigung des Internet-Votings steht nun mit der Schauspielerin und Sprecherin Angela Schneider die neue Stimme der Wiener Linien fest
Nach Beendigung des Internet-Votings steht nun mit der Schauspielerin und Sprecherin Angela Schneider die neue Stimme der Wiener Linien fest
Mit Angela Schneider ist am Mittwoch die neue Stimme der Wiener Linien vorgestellt worden. Die Mehrheit der Fahrgäste hatte sich für eine weibliche Stimme ausgesprochen.

40 Jahre lang war Franz Kaida die Stimme der Durchsagen der Wiener Linien und somit die wohl bekannteste Stimme der Stadt. Heuer geht der 70-Jährige in Pension und die Mehrheit der Fahrgäste hatte sich gewünscht, dass er keinen Nachfolger, sondern eine Nachfolgerin bekommen soll. Geworden ist es die Schasupielerin Angela Schneider.

Das Gesicht zur Stimme der Wiener Linien
Am Mittwoch wurde im Rahmen einer Pressekonferenz das Gesicht zur Stimme präsentiert. Bereits heuer soll Schneiders Stimme in allen öffentlichen Verkehrsmitteln erklingen. Im Rahmen des Projekts “Klangmarketing” will man bei den Wiener Linien auch die Qualität der Durchsagen verbessern und eine einheitliche Lautstärke verwenden. Rund 3.000 Durchsagen muss die Schauspielerin in den nächsten Wochen und Monaten im Tonstudio aufnehmen.

Auch die Verminderung von Störgeräuschen soll im neuen Klangkonzept der Wiener Linien berücksichtigt werden. Die neue Stimme wird noch in diesem Jahr in den Verkehrsmitteln und Stationen zu hören sein. Die Implementierung des einheitlichen Klangbildes ist von einigen technischen Faktoren abhängig und wird deshalb schrittweise vollzogen.

Werbung für "Kukident"
Die in Wien geborene freischaffende Schauspielerin, die etwa für "Kukident" Werbung gemacht hat, freut sich über ihre Sprecherrolle bei den Wiener Linien: „Es war eine große Herausforderung, sich dieser Auswahl und der öffentlichen Abstimmung zu stellen. Daher ist es eine besondere Anerkennung, wenn man als Stimme von so vielen Menschen gewählt und gewünscht wird. Ich hoffe, für alle Fahrgäste eine angenehme akustische Begleiterin zu sein“.
 
Schauspielausbildung

Nach ihrer Ausbildung in der Schauspielschule am Wiener Volkstheater konnte Schneider mit Engagements in den Stadt- und Landestheatern in Klagenfurt und Linz erste schauspielerische Erfahrungen sammeln. Seit 1992 wirkte sie als freischaffende Schauspielerin in zahlreichen Theaterproduktionen in Österreich, Deutschland und der Schweiz mit. Ihr Rollenrepertoire zog sich dabei quer durch die Theaterliteratur von Nestroy, Schnitzler, Shakespeare über Schiller bis hin zu Uraufführungen zeitgenössischer AutorInnen.

Auch als Sprecherin in zahlreichen Produktionen konnte Schneider wesentliche Erfahrungen in diesem Bereich sammeln. Neben Sprecherrollen in Werbespots und Dokumentarfilmen wirkte sie bereits mehrfach in Radio-Literatursendungen, szenischen Lesungen und zahlreichen Literaturprogrammen mit.

Ihre Meinung

User haben auch diese Artikel gelesen

  • Heute-App downloaden:
  • Heute App für iOS
  • Heute App für Android

Ihre Meinung

2 Kommentare
20er Veteran (1003)

Antworten Link Melden 0 am 06.10.2012 00:14

die schönste und lieblichste Stimme, wenn die Öffis zum Kotzen sind. Dreckig, Stinkig von MC Donalds, Leberkäse, Kebap, Pizza und mehr. Versaut vom Dreck der Essensverpackungen und Resten, Flaschen, Dosen usw. In den Ubahnen Radfahrer die sich neben Kinderwägen in die Wagen zwängen und man als Normalo schon zum turnen gezwungen wird, wenn ein oder aussteigen will.
Das Ganze hebt die neue Stimme auch nicht auf!!!

brigance1962 Routinier (40)

Antworten Link Melden 0 am 03.10.2012 16:29

Im Prinzip eine super Sache. Nur: wie soll es sich zeitlich ausgehen, daß die Stationsansagen auf Deutsch und auf Englisch erfolgen sollen?

Mehr Kommentare anzeigen
Weitere Artikel aus Wien

Fotoshows aus Wien (10 Diaserien)