Ohne Bremsvorrichtung Wien

Rennrad krachte am Ring in Touristengruppe

Rennrad krachte am Ring in Touristengruppe

Mit diesem Fahrrad ohne Bremsvorrichtung raste der Mann in die Menschenmenge (© BPD Wien)

Unfallfahrrad
Mit diesem Fahrrad ohne Bremsvorrichtung raste der Mann in die Menschenmenge
Am Freitagvormittag krachte ein Radler mit einem Fahrrad ohne Bremsen auf dem Radweg der Wiener Ringstraße in eine Touristengruppe. Alle Beteiligten kamen mit leichten Verletzungen davon.

Der Radfahrer war am Schottenring in Richtung Franz-Josefs-Kai unterwegs, als er auf eine vierköpfige Touristengruppe aus Spanien stieß. Die Passanten gingen teilweise auf dem Bereich, der für Radfahrer vorgesehen ist und sahen den von hinten herannahenden Radfahrer nicht. Da der Lenker, ein Student aus Deutschland, laut eigenen Angaben kurz abgelenkt war, bemerkte er die Passanten zu spät.

Da der 28-jährige Lenker sein Fahrrad zu einem Rennrad ohne Bremsvorrichtung umgebaut hat, konnte er nicht mehr abbremsen und fuhr in die Gruppe. Sowohl die vier Fußgänger als auch der Radfahrer kamen zu Sturz und wurden leicht verletzt.


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Heute.at!

Ihre Meinung

User haben auch diese Artikel gelesen

  • Heute-App downloaden:
  • Heute App für iOS
  • Heute App für Android

Ihre Meinung

Fotoshows aus Wien (10 Diaserien)