Von Freunden angefeuert Wien

20-jähriger Randalierer sprang von Pkw zu Pkw

Der 20-Jährige sprang von Fahrzeug zu Fahrzeug

Der 20-Jährige sprang von Fahrzeug zu Fahrzeug

Der 20-Jährige sprang von Fahrzeug zu Fahrzeug

Der 20-Jährige sprang von Fahrzeug zu Fahrzeug

Sieben Fahrzeuge sind in Wien-Simmering in der Nacht auf Sonntag von einem alkoholisierten 20-Jährigen beschädigt worden.

Der von seinen drei Begleitern angefeuerte Bursche sprang dabei von einem Fahrzeug zum nächsten, was zu zerstörten Windschutzscheiben, Dellen an Autodächern und Motorhauben sowie Lackkratzern führte, berichtete die Wiener Landespolizeidirektion (LPD). Ein Zeuge beobachtete den Randalierer und verständigte die Polizei, die den jungen Mann wenig später festnahm.

Durch die Geräusche, die der Vandalenakt verursachte, wurde gegen 2.30 Uhr ein Anrainer in der Kaiser-Ebersdorfer Straße auf das Geschehen aufmerksam. Die von ihm verständigte Polizei konnte wenig später unweit des Tatorts vier Burschen an einer Bushaltestelle ausfindig machen. Diese leugneten die Tat erst, doch aufgrund von Schuhabdrücken an den Fahrzeugen wurde schließlich der 20-Jährige als Verursacher der schweren Sachbeschädigung ausgemacht. Der Bursche zeigte sich daraufhin geständig und wurde festgenommen.


PS: Haben Sie schon unseren Newsletter abonniert? Hier anmelden!
Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Heute.at!
Heute.at auf Pinterest finden Sie hier!
Heute.at auf Instagram gibt es hier!

Ihre Meinung

Fotoshows aus Wien (10 Diaserien)