Polizei fahndet nach Mann Wien

Serientäter überfiel zwei Tankstellen mit Pistole

Der Mann bedrohte die Angestellte mit einer Pistole

Der Mann bedrohte die Angestellte mit einer Pistole

Der Mann bedrohte die Angestellte mit einer Pistole

Der Mann bedrohte die Angestellte mit einer Pistole

Die Wiener Polizei jagt einen Tankstellenräuber, der am vergangenen Wochenende innerhalb weniger Stunden zweimal in der Donaustadt zugeschlagen hat. Am Samstagabend überfiel der Mann eine Shell-Tankstelle auf der Hirschstettner Straße, am Sonntagvormittag war laut Polizei eine Jet-Tankstelle am Rautenweg an der Reihe.

Bei dem Überfall am Sonntag war der Täter um 9.33 Uhr in den Verkaufsshop gekommen und hatte eine 45-jährige Angestellte mit einer schwarzen Pistole bedroht, die er repetierte. Das Opfer öffnete daraufhin die Kassenlade, der Mann flüchtete mit einem kleinen Betrag. Nach mehreren Aussagen war er mit einem dunkelblauen Kleinwagen, möglicherweise der Marke Peugeot, unterwegs. Bei dem Überfall am Vortag kurz nach 19.30 Uhr ging der Räuber genauso vor.

Er wurde als etwa 35 Jahre alt, 1,70 bis 1,75 Meter groß und schlank beschrieben. Außerdem trug er einen Dreitagesbart. Bekleidet war er mit blauen Jeans, einer grünen Weste mit weißen Abschlussrändern, weißen Turnschuhen und einer schwarzen Jacke. Getarnt hatte er sich mit einer olivgrünen Schirmkappe, einem dunklen Schal und schwarzer Sonnenbrille. Die Polizei bat um Hinweise an die Außenstelle Nord des Landeskriminalamtes unter der Telefonnummer 01-31310-67210 DW oder 67800 DW (Journaldienst).


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Heute.at!

Ihre Meinung

Ihre Meinung

Fotoshows aus Wien (10 Diaserien)
Weitere Interessante Artikel