"Gärtner" aufgeflogen Wien

Polizisten erschnuppern Hanfplantage in Floridsdorf

Dieses Bild fanden die Polizisten vor, als sie das Kellerabteil öffneten Marihuana Hanf-Plantage

Dieses Bild fanden die Polizisten vor, als sie das Kellerabteil öffneten

Dieses Bild fanden die Polizisten vor, als sie das Kellerabteil öffneten Marihuana Hanf-Plantage

Dieses Bild fanden die Polizisten vor, als sie das Kellerabteil öffneten

Am Dienstag wurde die Polizei um 16.10 Uhr in ein Haus in der Leopoldauer Straße in Floridsdorf gerufen. Einem unbekannten Zeugen war Marihuana-Geruch aufgefallen.

Als die Polizisten eintrafen, fiel auch ihnen auf, dass es nach Hanf roch. Die Beamten gingen durch das Stiegenhaus. Ihre Nasen führten die Polizisten zu einer Wohnung, wo der Geruch besonders stark war. Auch vom gegenüberliegenden Kellerbereich wehten Duftwolken herüber.

Die Polizisten öffneten daraufhin das Kellerabteil und fanden zehn nicht abgeerntete Cannabisstauden, die mit zwei Wärmelichtlampen bestrahlt wurden. Auch 18 abgeerntete Pflanzen hingen zum Trocknen aufgehängt. In der Wohnung des 37-jährigen Mato V. wurden die Polizisten ebenfalls fündig. Dort lagerten bereits getrocknetes Cannabiskraut und -blüten.

Für Mato V. ist sein Gärtnerleben vorbei: Er wurde angezeigt.


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Heute.at!

Ihre Meinung

Ihre Meinung

Fotoshows aus Wien (10 Diaserien)
Weitere Interessante Artikel