WEGA nahm Täter fest Wien

39-Jähriger hielt Verkäufer Waffe an den Kopf

39-Jähriger hielt Verkäufer Waffe an den Kopf

Zwei WEGABeamte fixieren den bewaffneten Verdächtigen (© Leserreporter Andreas Kadenbach)

Zwei WEGABeamte fixieren den bewaffneten Verdächtigen - Leserreporter Andreas Kadenbach
Zwei WEGABeamte fixieren den bewaffneten Verdächtigen
Schock für einen Verkäufer in Wien Penzing: Ein Mann bedrohte ihn, indem er ihm eine Pistole an den Kopf hielt. Dann flüchtete der Mann mit der Beute. Er wurde noch am selben Tag festgenommen.

Am Mittwoch um 15.55 Uhr betrat ein bewaffneter Mann ein Lebensmittelgeschäft in der Zehetnergasse. Er hielt einem 50-jährigen Angestellten eine Waffe gegen den Kopf und forderte Bargeld. Der Mitarbeiter übergab einen geringen Geldbetrag aus der Kassenlade.

Dann ging der Beschuldigte Richtung Ausgang und zielte mit der Pistole erneut auf den Verkäufer. Der Täter repetierte die Waffe und drückte ab. Es löste sich kein Schuss.

Daraufhin verließ der Mann den Laden. Der 50 Jahre alte Angestellte hatte den Räuber erkannt und verständigte die Polizei. Um 17.50 Uhr wurde der 39-jähirge Constantin B. durch WEGA-Einsatzkräfte in Wien Ottakring festgenommen. Die Tatwaffe und Munition, eine Pistole Kaliber 7,65mm, wurden sichergestellt. Bei der Sicherstellung der Waffe war diese noch geladen. Der 39-Jährige hatte sie illegal besessen.

Ihre Meinung

User haben auch diese Artikel gelesen

  • Heute-App downloaden:
  • Heute App für iOS
  • Heute App für Android

Ihre Meinung

Fotoshows aus Wien (10 Diaserien)