Anzeigentarife | Jobs bei Heute.at

Heute im Brennpunkt: Ukraine-Krise | ÖVP-Umbruch

Lade Login-Box.

Countdown zum Beatpatrol

Gesamte Timetable

Countdown zum Beatpatrol

Geheime Promi-Hochzeiten

Wie Brangelina

Geheime Promi-Hochzeiten

Wolf Haas "Brennerova"

Der neue Brenner

Wolf Haas "Brennerova"

11.10.2012

Für Fahrkarte nichts übrig

Eltern ohne Geld setzten Kind in Wien aus

WIENER WESTBAHNHOF

In der "Bahnhof City" am Westbahnhof (© APA)

Die Polizei hat am Wiener Westbahnhof einen zwölfjährigen Buben aus Afghanistan aufgegriffen, den seine Eltern mangels Geld für eine Fahrkarte einfach zurück gelassen hatten. "Nun bist du auf dich allein gestellt", soll ihm seine Mutter laut "Krone" noch gesagt haben.

Shiar M. soll alleine und völlig verschreckt auf herumgeirrt sein. Wie sich später herausstellte, hatten ihn seine Mama und sein Papa auf dem Bahnsteig zurückgelassen, weil ihnen das nötige Geld für ein weiteres Fahrticket fehlte.

Auf Schlepper herein gefallen
Die Eltern waren nur mit Shiars älterem Bruder und seiner kleinen Schwester in den Zug gestiegen. Im Sommer hatte die fünfköpfige Familie beschlossen, Afghanistan den Rücken zu kehren und ihr Glück in Europa zu suchen.

Mutter und Vater verkauften das Haus, die Möbel, ihre Schafe und Ziegen und ließen sich auf einen Deal mit Schleppern ein. Da die Familie Bekannte in Berlin hat, wollte sie ihre Reise ab Wien unbedingt fortsetzen.

News für Heute?


Verwandte Artikel

Betrüger von Polizei fieberhaft gesucht

Opfer sollen sich melden

Betrüger von Polizei fieberhaft gesucht

Song Contest: Steiermark kritisiert Vergabe

Wien zahlt 11,71 Mio. Euro

Song Contest: Steiermark kritisiert Vergabe

Gaspedal-Malheur im 15. Bezirk

Autos beschädigt

Gaspedal-Malheur im 15. Bezirk

Stadthallenbad: Wirbel um Auftragsvergabe

Wien-Holding Chef im Visier

Stadthallenbad: Wirbel um Auftragsvergabe


1 Kommentar von unseren Lesern

2

unbekannt (118)
11.10.2012 16:49

nach dem krieg
solche sachen passierten auch in österreich nach dem krieg ,mütter die kein quartier und geld hatten wurden in die küst abgeliefert ,die kinder mussten in staatlichen und kirchlichen heimen viel leid über sich ergehen lassen von erzieher und heimleiter die kinder misshandelten und oft auch welche dabei waren die kinder missbraúchten ..viele kinder ginge ndabei seelisch zugrunde nur die schuldigen werden verschont


LeserHeute

Aktuelle Fotoshows aus Wien

< Tom Cruise

18 Fotos

Leserreporter erwischen Tom Cruise

Regenbogen

6 Fotos

Doppelregenbogen über Wien

Jaroslav K. . Urlaubsfoto-Contest 2014

9 Fotos

Sonstiges

Marco B. - Urlaubsfoto-Contest 2014

21 Fotos

Strand

Sabine S. - Urlaubsfoto-Contest 2014

17 Fotos

Natur

Franz A. - Urlaubsfoto-Contest 2014

1 Fotos

Balkonien

Sabrina G. - Urlaubsfoto-Contest 2014

6 Fotos

Städteurlaub

BMW-Erlkönig in Wien unterwegs

5 Fotos

BMW-Erlkönig in Wien unterwegs

Igelbaby Dieter

4 Fotos

Igelbaby Dieter

Blitz-Inferno über Wien

19 Fotos

Blitz-Inferno über Wien

>

Und so nehmen Sie teil:

Heute.at behält sich vor, Ihre Fotos online unentgeltlich zu verwenden.


Wenn Ihr Foto in der Zeitung oder Ihr Video auf Heute.at veröffentlicht wird, erhalten Sie:


TopHeute