Anzeigentarife | Jobs bei Heute.at

Heute im Brennpunkt: Bundeshymne-Debatte | Flugzeug-Tragödie

Lade Login-Box.

13.10.2012

Jets mussten durchstarten

Notlandung blockiert Flughafen Schwechat

Flugzeuge mussten über Wien kreisen, bis das Kleinflugzeug sicher am Boden war Wien-Schwechat Flughafen

Flugzeuge mussten über Wien kreisen, bis das Kleinflugzeug sicher am Boden war (© APA/Symbolfoto)

Für die Beteiligten war es ein Schock, obwohl die ganze Aktion blitzschnell wieder vorbei war. Am Samstag um die Mittagszeit musste ein Kleinflugzeug in Wien-Schwechat notlanden. Im Landeanflug befindliche Jets mussten deshalb durchstarten und mit anderen planmäßigen Flügen über Wien kreisen.

Wie das Internet-Portal "Austrian Wings" berichtete, soll das Kleinflugzeug Probleme mit dem Fahrwerk gehabt haben und musste deshalb zurück auf den Boden. Die zwei Insassen blieben dabei zum Glück unverletzt.

Wegen des Zwischenfalls mussten zwei im Landeanflug befindliche Jets nochmals durchstarten, so "Austrian Wings". Weitere Flüge seien von der Flugverkehrskontrolle angewiesen worden, Warteschleifen zu fliegen.

Einem Flughafen-Sprecher zufolge sei das mit zwei Insassen besetzte Kleinflugzeug sicher gelandet, der ganze Vorfall habe nicht länger als zehn Minuten gedauert.

APA/red.

News für Heute?


Verwandte Artikel

Hoher Bargeldbetrag am Flughafen gestohlen

Polizei bittet um Hinweise

Hoher Bargeldbetrag am Flughafen gestohlen

AUA-Flieger defekt: Langstrecken-Ausfälle

Boeing-777 wird überprüft

AUA-Flieger defekt: Langstrecken-Ausfälle



LeserHeute

Und so nehmen Sie teil:

Heute.at behält sich vor, Ihre Fotos online unentgeltlich zu verwenden.


Wenn Ihr Foto in der Zeitung oder Ihr Video auf Heute.at veröffentlicht wird, erhalten Sie:


TopHeute