Jets mussten durchstarten Wien

Notlandung blockiert Flughafen Schwechat

Notlandung blockiert Flughafen Schwechat

Flugzeuge mussten über Wien kreisen, bis das Kleinflugzeug sicher am Boden war (© APA/Symbolfoto)

Flugzeuge mussten über Wien kreisen, bis das Kleinflugzeug sicher am Boden war Wien-Schwechat Flughafen
Flugzeuge mussten über Wien kreisen, bis das Kleinflugzeug sicher am Boden war
Für die Beteiligten war es ein Schock, obwohl die ganze Aktion blitzschnell wieder vorbei war. Am Samstag um die Mittagszeit musste ein Kleinflugzeug in Wien-Schwechat notlanden. Im Landeanflug befindliche Jets mussten deshalb durchstarten und mit anderen planmäßigen Flügen über Wien kreisen.

Wie das Internet-Portal "Austrian Wings" berichtete, soll das Kleinflugzeug Probleme mit dem Fahrwerk gehabt haben und musste deshalb zurück auf den Boden. Die zwei Insassen blieben dabei zum Glück unverletzt.

Wegen des Zwischenfalls mussten zwei im Landeanflug befindliche Jets nochmals durchstarten, so "Austrian Wings". Weitere Flüge seien von der Flugverkehrskontrolle angewiesen worden, Warteschleifen zu fliegen.

Einem Flughafen-Sprecher zufolge sei das mit zwei Insassen besetzte Kleinflugzeug sicher gelandet, der ganze Vorfall habe nicht länger als zehn Minuten gedauert.

APA/red.


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Heute.at!

Ihre Meinung

User haben auch diese Artikel gelesen

  • Heute-App downloaden:
  • Heute App für iOS
  • Heute App für Android

Ihre Meinung

Fotoshows aus Wien (10 Diaserien)