Anzeigentarife | Jobs bei Heute.at

Heute im Brennpunkt: Ukraine-Krise

Lade Login-Box.

14.10.2012

Sanierung hat begonnen

Gürtelbrücke: Erwarteter Stau blieb vorerst aus

Baustelle: Die Gürtelbrücke verbindet Döbling, Brigittenau und Alsergrund

Baustelle: Die Gürtelbrücke verbindet Döbling, Brigittenau und Alsergrund (© Grafik)

Nach einer einwöchigen Vorbereitungsphase startet jetzt die tatsächliche Sanierung der Gürtelbrücke.  Dem Verkehr steht nur noch eine Fahrspur je Richtung zur Verfügung. Autofahrer sollen die Brücke tunlichst meiden.

Die Brücke über den Donaukanal ist eine der meistbefahrenen Wiens: Rund 80.000 Fahrzeuge brettern täglich über die Verbindung zwischen Brigittenau, Döbling und Alsergrund.

Ein wichtiger Abschnitt des Wiener Gürtels - die Gürtelbrücke zwischen der Brigittenau und Döbling - ist ab Dienstag nur mehr erschwert passierbar. Aufgrund von Sanierungsarbeiten wurde in Richtung Döbling in der vergangenen Nacht eine Fahrspur gesperrt. Der große Stau ist vorerst ausgeblieben, ab kommender Nacht wird es aber auch in der Gegenrichtung enger.

"Die Umstellung ist gut verlaufen, es war fast weniger Verkehr als sonst", berichtete ein Sprecher der städtischen Brückenbauabteilung. Hilfreich sei dabei möglicherweise der Feiertag am Freitag gewesen, da manche sich die ganze Woche Urlaub genommen haben dürften. Es sei nicht auszuschließen, dass es künftig doch noch zu gröberen Behinderungen kommt.

In Richtung Brigittenau gäbe es ab morgen, Mittwoch, dazu die Gelegenheit: Denn in der kommenden Nacht werden auch auf dieser Seite die zwei Fahrspuren auf eine reduziert. Verschärft wird die Situation durch den Umstand, dass Umleitungen im unmittelbaren Bereich nicht zur Verfügung stehen. Die Verbindung, so hieß es, könne nur großräumig umfahren werden. Empfohlen wird darum der Umstieg auf die Öffis.

Drei Jahre Sanierungsdauer
Die Sanierung der Gürtelbrücke über den Donaukanal wird insgesamt rund drei Jahre dauern. Das Bauwerk ist circa 50 Jahre alt, es wird täglich von rund 65.000 Fahrzeugen frequentiert.



Nach 50 Jahren sind umfassende Sanierungsarbeiten notwendig geworden. Tragende Betonteile werden abgerissen, Gehsteige renoviert, Geländer ersetzt. Kosten: 20 Mio. Euro.

In der ersten Bauphase bis Juli 2013 wird der Mittelstreifen abgetragen. Die Fahrbahnen nach Brigittenau sind ab heute gesperrt, die Brücke ist nur mehr einspurig befahrbar. Mit erheblichen Staus ist zu rechnen. Es empfiehlt sich, großräumig auszuweichen. Auch die unmittelbar nächsten Übergänge über die Donau, die Heiligenstädter Brücke und die Friedensbrücke, sind in den Spitzenzeiten stark frequentiert. Die MA 29 empfiehlt, diese Bereiche in den Spitzenzeiten nach Möglichkeit zu meiden.

News für Heute?


Verwandte Artikel

Massencrash sorgte für Stauchaos Richtung Wien

A2: Tausende Pendler betroffen

Massencrash sorgte für Stauchaos Richtung Wien

Mercedes krachte beinahe durch Brückengeländer

Unfall auf Floridsdorfer Brücke

Mercedes krachte beinahe durch Brückengeländer

Brückensturz in Krems - 720 Euro Geldstrafe

Urteil nicht rechtskräftig

Brückensturz in Krems - 720 Euro Geldstrafe

Bim-Stau in der Nußdorfer Straße

Fahrgast brach zusammen

Bim-Stau in der Nußdorfer Straße

Erneut Stauchaos auf S1 nach Unfall

Autos standen etwa 5 km lang

Erneut Stauchaos auf S1 nach Unfall



LeserHeute

Aktuelle Fotoshows aus Wien

< Wohnungsbrand in Simmering

5 Fotos

Wohnungsbrand in Simmering

Frühling in Wien

5 Fotos

Frühling in Wien

Autounfall Überschlag Donaustadt Wagramer Straße

4 Fotos

Autoüberschlag in Donaustadt

Lisa-Marie S. - Selfie Contest 2014

24 Fotos

27.3 - Tag 18

Ekaterina I. - Selfie Contest 2014

25 Fotos

26.3. - Tag 17

Sultan K. - Selfie Contest 2014

24 Fotos

25.3. - Tag 16

Kathrin H - Selfie Contest 2014

24 Fotos

24.3. - Tag 15

Kurt B - Selfie Contest 2014

5 Fotos

23.3. - Tag 14

Kerstin N. - Selfie Contest 2014

7 Fotos

22.3. - Tag 13

Martin H. - Selfie Contest 2014

12 Fotos

21.3. - Tag 12

>

Und so nehmen Sie teil:

Heute.at behält sich vor, Ihre Fotos online unentgeltlich zu verwenden.


Wenn Ihr Foto in der Zeitung oder Ihr Video auf Heute.at veröffentlicht wird, erhalten Sie:


TopHeute