Alltagserleichterung Wien

Neue Handy-App führt Blinde sicher zu den Öffis

Neue Handy-App führt Blinde sicher zu den Öffis

"Tester" Kremser findet nun leichter zu den Öffis. (© Denise Auer)

"Tester" Kremser findet nun leichter zu den Öffis.
"Tester" Kremser findet nun leichter zu den Öffis.
"Sehende wissen oft nicht, mit welchen Problemen wir zu kämpfen haben", so Wolfgang Kremser. Der Wiener erblindete als Kind, kann nur hell und dunkel unterscheiden. Will er mit den Öffis fahren, lernt er den Weg auswendig.

Eine neue App, programmiert von einem Team rund um Werner Bischof von der FH Joanneum Kapfenberg und Roland Krpata von den Wiener Linien, soll das ändern. "Heute" begleitete Kremser, der von einer Stimme aus seinem Handy Schritt für Schritt geführt wird.

Anwendung soll flächendeckend werden
Zum ITS-Weltkongress, bei dem vom 22. bis 26. Oktober 3000 Verkehrsexperten in der Messe zusammenkommen, kann die App für die Strecke von der Messe zum Südtirolerplatz auf www.ways4all.at heruntergeladen werden. "2014 soll die Anwendung flächendeckend sein", so Bischof. Verkehrsministerin Doris Bures und Öffi-Chef Eduard Winter sind stolz auf das Projekt!


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Heute.at!

Ihre Meinung

User haben auch diese Artikel gelesen

  • Heute-App downloaden:
  • Heute App für iOS
  • Heute App für Android

Ihre Meinung

Fotoshows aus Wien (10 Diaserien)