Anzeigentarife | Jobs bei Heute.at

Heute im Brennpunkt: Bundeshymne-Debatte | Flugzeug-Tragödie

Lade Login-Box.

20.10.2012

Polizei sucht Betroffene

Trickdiebe linkten Opfer mit "Gaskassier"-Schmäh

Die Polizei sucht nach weiteren Opfern der Trickdiebe

Die Polizei sucht nach weiteren Opfern der Trickdiebe (© Polizei)

Einer Bande von Trickdieben hat jetzt die Polizei in Wien das Handwerk gelegt. Ein 56-jähriger Mann sowie zwei 36- bzw. 59-jährige Frauen stehen im Verdacht, mit dem "Gaskassier"-Schmäh seit 8. März mindestens fünf ältere Frauen in deren Wohnungen um Geld und Wertgegenstände erleichtert zu haben.

Das älteste Opfer war 97, der Schaden beträgt bisher rund 11.000 Euro. Die Ermittler suchen allfällige weitere Opfer. Geschnappt wurde das Trio nach dem 8. Oktober. Ihr Pech war, dass sich eines der Opfer einen Teil ihres Autokennzeichens gemerkt hatte. Vor ihrer Festnahme verkauften die Verdächtigen mehrere Schmuckstücke bei einem Juwelier. Für die Polizisten waren die beiden älteren Verdächtigen im übrigen keine Unbekannten. Sie dürften schon mehrere Jahre im Geschäft sein, mit Unterbrechungen allerdings.

Das Trio gab immer vor, Kontrollen von Wasser, Strom oder Gas im Auftrag der Gemeinde Wien in der Wohnung durchführen zu wollen. Dann wurde mitgenommen, was wertvoll war. Die Herkunft der Juwelen ist laut Polizei bisher ungeklärt. In allen fünf bisher bekannten Fällen waren die Opfer jeweils Frauen. Die Exekutive bat allfällige Opfer bzw. die Besitzer der Schmuckstücke, sich bei der Außenstelle Süd des Landeskriminalamtes unter der Telefonnummer 01-31310/57630 DW (Gruppe Scharf) oder 57800 DW (Journaldienst) zu melden.

News für Heute?


Verwandte Artikel

Schottenkirche wegen Fäkalien-Fall gesperrt

Verwirrter erleichtert sich

Schottenkirche wegen Fäkalien-Fall gesperrt

Mädchen-Duo als Serien-Einbrecher

City-Wohnungen ausspioniert

Mädchen-Duo als Serien-Einbrecher

U4-Schwarzfahrer war gesuchter Einbrecher

Werkzeug im Rucksack dabei

U4-Schwarzfahrer war gesuchter Einbrecher

Gemeine Trickdiebinnen von Polizei überführt

Insgesamt 274.000 Euro ergaunert

Gemeine Trickdiebinnen von Polizei überführt

Facebook-Aktivisten planen Demo gegen Pürstl

Kritik an Wiens Polizeichef

Facebook-Aktivisten planen Demo gegen Pürstl

Ganz Wien rätselt über den Steffl-Hund

In keinem Tierheim aufgetaucht

Ganz Wien rätselt über den Steffl-Hund

Trickdieb beraubte mindestens 15 Pensionisten

Polizei sucht weitere Opfer

Trickdieb beraubte mindestens 15 Pensionisten

Taxi-Unfall endete mit Streit und Schlägerei

Mit Elektroschocker bedroht

Taxi-Unfall endete mit Streit und Schlägerei

Aktivisten blockierten Zufahrt von Ministerium

Flüchtlings-Kriminalisierung

Aktivisten blockierten Zufahrt von Ministerium



LeserHeute

Und so nehmen Sie teil:

Heute.at behält sich vor, Ihre Fotos online unentgeltlich zu verwenden.


Wenn Ihr Foto in der Zeitung oder Ihr Video auf Heute.at veröffentlicht wird, erhalten Sie:


TopHeute