9 Fahrzeuge beschädigt Wien

Auto-Zerstörer stellt sich vor Polizei schlafend

Eines der von den Vandalen beschädigten Autos

Eines der von den Vandalen beschädigten Autos

Eines der von den Vandalen beschädigten Autos

Eines der von den Vandalen beschädigten Autos

Vandalen haben Freitag früh in Wien-Alsergrund neun Autos beschädigt. Ein 26-jähriger Student war laut Polizei mit einem Freund gegen 4.30 Uhr in der Liechtensteinstraße unterwegs und trat gegen die Seitenspiegel geparkter Pkw.

Ein Anrainer bekam den Lärm mit, rannte auf die Straße und hielt einen der Täter fest. Diesem kam aber sein Freund und ein weiterer Unbekannter zu Hilfe, der Anrainer musste die Vandalen ziehen lassen. Streifenbeamte stöberten zumindest einen der Verdächtigen später in einer ebenerdigen Wohnung in der Nähe des Tatortes auf.

Die Beamten hatten Lärm in dem Appartement gehört und schauten nach. Einer der Männer in der Wohnung tat so, als wäre er gerade von den Polizisten aufgeweckt worden. Für den 26-Jährigen und seine Freunde setzte es in jedem Fall Anzeigen. Ob und wieviel Alkohol im Spiel war, war laut Polizei am Samstag unklar.


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Heute.at!

Ihre Meinung

Ihre Meinung

Fotoshows aus Wien (10 Diaserien)
Weitere Interessante Artikel