Waggon flog bei voller Fahrt aus Gleis Wien

Irres Video: Horror-Fahrt in Wiener S-Bahn

S-Bahn

Im Türbereich der S-Bahn-Garnitur entstanden schwere Schäden

Schock für die Passagiere der S45: Die Garnitur entgleiste Samstagabend zwischen Handelskai und Heiligenstadt. Beim Crash mit einem Geländer waren zwei Türen herausgerissen.

Zeugin Daisy Paniura erzählt: "Auf einmal hat der Zug richtig gerumpelt, wir sind trotzdem weitergefahren. Dann gab es auf einmal eine Explosion. Die Türen wurden rausgefetzt. Wir sind gleich in der Nähe gesessen. Wir wollten die Notbremse ziehen, haben uns aber nicht zur offenen Tür getraut." Die Wienerin fuhr mit zwei Freundinnen um 21.45 Uhr mit der S 45 vom Handelskai weg.

S-Bahn

Im Türbereich der S-Bahn-Garnitur entstanden schwere Schäden

Eine Doppeltür war fast komplett aus der Verankerung gerissen, die Unterseite der Bahn rund um den Einstieg aufgeschlitzt. 300 Meter fuhr einer der Waggons neben den Gleisen. "IN einer Kurve hat der Zug ein Brückengeländer touchiert, dabei wurde die Türe beschädigt", erklärt ÖBB-Sprecherin Alexandra Kastner. Bei einer Weiche sprang die S-Bahn dann wieder ins Gleis. Verletzt wurde niemand. Ursache für die Entlgeisung war eine gebrochene Schiene. Der entstandene Schaden beträgt mehr als 150.000 Euro.

Am späten Samstagabend verkehrten zwischen Heiligenstadt und Handelskai keine Züge mehr. Der S-Bahn-Verkehr zwischen Heiligenstadt und Hütteldorf war nach dem Vorfall nicht beeinträchtigt.

Der Vorfall wirkte sich auch auf den Verkehr am Sonntag aus: Die Strecke blieb vorerst gesperrt, ein Ersatzverkehr für die Fahrgäste wurde eingerichtet. Der Grund: Bei dem Zwischenfall brach eine Schiene, die repariert werden muss.


Red./A. Huber


PS: Haben Sie schon unseren Newsletter abonniert? Hier anmelden!
Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Heute.at!
Heute.at auf Pinterest finden Sie hier!
Heute.at auf Instagram gibt es hier!

Ihre Meinung

Ihre Meinung

Fotoshows aus Wien (10 Diaserien)
Weitere Interessante Artikel