Vassilakou Wien

Wirbel um Schurken-Rede

Vassilakou: Wirbel um Schurken-Rede

Vassilakou teilt richtig aus

Vassilakou: Wirbel um Schurken-Rede

Vassilakou teilt richtig aus

Spindelegger ein Schwindler, Strache ein Schurke, Stronach ein Steuerflüchtling! Mit diesen Vergleichen ließ die Grüne Vize-Bürgermeisterin Maria Vassilakou bei der 68. Landesversammlung am Sonntag aufhorchen. Und zog sich den Zorn von ÖVP und FPÖ zu.

Absichtliche Provokation oder schon Wahlkampf-Geplänkel? Maria Vassilakou fand bei der Landesversammlung zur Nationalratswahl 2013 mehr als deutliche Worte für Schwarz-Blau.

"Wir haben die große Chance, ÖVP und FPÖ in Wien bei dieser Nationalratswahl hinter uns zu lassen. Sonst droht eine Regierung der drei S: Spindelegger, Strache, Stronach – oder Schwindler, Schurken, Steuerflüchtlinge."  Während die 350 anwesenden Delegierten applaudierten, zeigten sich FPÖ und ÖVP gleichermaßen empört über Vassilakous Vergleiche. FPÖ-Klubchef Johann Gudenus nennt sie gar "Hetzer-Mary".

"Mäßigen Sie Ihre Wortwahl", ermahnt auch ÖVP-Senioren- Chef Andreas Khol seine Polit- Kollegin, denn: "Es ist im österreichischen demokratischen Diskurs nicht üblich, amtierende Parteiobmänner derart zu verunglimpfen."

Gudenus Konter: "Spätestens nach den Wahlen 2015 werden in Wien in Bezug auf Vassilakou nur die drei a’s übrig bleiben: abgezockt, abkassiert, abgedankt!" Der Wahlkampf scheint eröffnet…


Barbara Jandl


PS: Haben Sie schon unseren Newsletter abonniert? Hier anmelden!
Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Heute.at!

Ihre Meinung

Ihre Meinung

Fotoshows aus Wien (10 Diaserien)
Weitere Interessante Artikel