Anzeigentarife | Jobs bei Heute.at

Heute im Brennpunkt: Bundeshymne-Debatte | Flugzeug-Tragödie

Lade Login-Box.

24.10.2012

Täter spionierte in Bank

Frau verfolgt und Handtasche geraubt

Handtaschendieb

Wer kennt diesen Mann? (© Polizei)

Bereits Anfang August hat ein Mann eine Frau bei der Behebung von Bargeld in einer Bank beobachtet und ist ihr dann nach Hause gefolgt. Im Stiegenhaus entriss er dann ihre Handtasche und flüchtete.

Am 09.08.2012 kurz nach 11.00 Uhr vormittags ist es in der Altmannsdorferstrasse zu einem Raub gekommen. Der auf dem Lichtbild abgebildete Mann spionierte sein Opfer bereits bei einer Bargeldbehebung in einer Bank in Meidling aus.

Dann verfolgte er das Opfer bis nach Liesing. In der Wohnhausanlage des Opfers folgte ihr der Mann dann ins Stiegenhaus und entriss der Frau die Handtasche. Danach flüchtete der Täter zu Fuß. Dem geschockten Opfer kamen Nachbarn zu Hilfe. Die Frau wurde bei dem Überfall nicht verletzt. Nach dem flüchtigen Täter wird gefahndet.


Er trug damals eine weiße Schirmkappe und eine dunkle Sonnenbrille (s. Bild).

News für Heute?


Verwandte Artikel

Gäste fassen Dieb am Rathausplatz

Handtasche gestohlen

Gäste fassen Dieb am Rathausplatz

Bei der Hundewiese wird’s ernst

Friedhöfe verkauften Land

Bei der Hundewiese wird’s ernst

Ein Joint wurde für Dealer zum Verhängnis

30 Sackerl Gras konfisziert

Ein Joint wurde für Dealer zum Verhängnis

Meidling: Die nächste FuZo wird umgebaut!

"Bessere Lebensqualität"

Meidling: Die nächste FuZo wird umgebaut!

Passant rangelt Handydieb nieder

Zivilcourage bewiesen

Passant rangelt Handydieb nieder

Raser mit gestohlenem Kennzeichen durch Wien

Zivilstreife stoppte 19-Jährigen

Raser mit gestohlenem Kennzeichen durch Wien


1 Kommentar von unseren Lesern

0

franzjosef08... (538)
25.10.2012 03:23

Wenns bloß das einzige Problem wäre..
in Wien-Liesing gehts immer schlimmer zu.

Dazu liest man den Artikel auf dem "Liesing-Blog":
Keine Verbrechen mehr? Doch: Strich im 23.Bezirk
Prostituierte auf beiden Seiten der Straße stehen (Brunnerstraße) so schlimm wars noch nie im Bezirk!
Anrainer wie etwa eine Mutter die ihren Sohnvom Fußball Training abholt sind empört.
Der neue Bezirksvorsteher Bischof meint dazu "Ich glaube, der Straßenstrich wird von selbst wieder verschwinden."
Wenn in der Brunnerstraße bereits ein Straßenstrich als Prostitutions-Location Einzug hält und die Anzahl an Diebstähle im Bezirk weiter zunimmt, ist die Sicherheit in Wien-Liesing nicht mehr gewährleistet!"

Weiter zum Artikel auf dem Liesing-Blog


LeserHeute

Und so nehmen Sie teil:

Heute.at behält sich vor, Ihre Fotos online unentgeltlich zu verwenden.


Wenn Ihr Foto in der Zeitung oder Ihr Video auf Heute.at veröffentlicht wird, erhalten Sie:


TopHeute