200 Menschen am Stephansplatz Wien

Pro-Palästina- Demonstration in Wien

Palästina-Demonstration

Am Stephansplatz in Wien haben Aktivisten für ein freies Palästina demonstriert. (© EPA (Symbolbild))

Bei einer Kundgebung von propalästinensischen Aktivisten am Wiener Stephansplatz haben sich am Freitagnachmittag rund 200 Teilnehmer eingefunden. In Reden wurde die "Aggression Israels" gegen die Bevölkerung des Gazastreifens kritisiert und die Solidarität mit den Palästinensern betont.

+++ Palästina-Frage: ein Land ohne Staat +++
+++Konflikt Israel vs. Palästina spitzt sich weiter zu+++

Skandiert wurde: "Wir sind gegen 2-Staatenlösung… Wir sind für ein Palästina das frei von der Westbank bis zum Mittelmeer reicht, und Israel ausgelöscht wird." Die Menge, die Großteils aus Menschen türkischer und arabischer Abstammung bestand, quittierte die Ansprachen mit "Allah-u-akbar"-Rufen - "Gott ist groß" in arabischer Sprache.

Zu der Kundgebung aufgerufen hatten Vertreter der palästinensischen und syrischen Gemeinde Wiens, sowie die Organisation "Gaza muss leben", die "Revolutionär Kommunistische Organisation zur Befreiung", und weitere Gruppen. Teilnehmer machten ihre Ablehnung der israelischen Besatzung des Westjordanlandes und das militärische Vorgehen der israelischen Armee deutlich.

"Israel ist Scheiße", sagte der 15-jährige Ikbal. Vorwürfe gegen vorherige antiisraelische Demonstrationen, es würden antisemitische Tendenzen mitschwingen, wurden von den Veranstaltern zurückgewiesen. Die Vorwürfe seien "lachhaft", sagte Organisator Abu Rus. Es gehe um eine friedliche Unterstützung der Bevölkerung Gazas.

Ihre Meinung

User haben auch diese Artikel gelesen

  • Heute-App downloaden:
  • Heute App für iOS
  • Heute App für Android

Ihre Meinung

Weitere Artikel aus Wien

Fotoshows aus Wien (10 Diaserien)