Kripo fahndet nach Tätern

Falscher Rauchfangkehrer und Polizist bestahlen Oma

Karikatur

Dreister Diebstahl gegen eine Seniorin

Mehr Fakten
Karikatur

Dreister Diebstahl gegen eine Seniorin

An Dreistigkeit nicht zu überbieten: Am 30. November läutete ein Mann bei einer 85-Jährigen in der Engerthstraße (Leopoldstadt) an und gab sich als Rauchfangkehrer aus.

"Ich müsste bei ihnen Rohre kontrollieren", täuschte der Kriminelle die Frau und gelangte so in die Wohnung. Wenig später klopfte ein falscher Polizist an die Tür der Wienerin und warnte die Dame: "Der Rauchfangkehrer ist ein Betrüger. Ich bin ihm schon länger auf der Spur. Haben Sie eh noch alle Ihre Wertgegenstände?"

Sofort zeigte die Pensionistin her, wo sie ihr Hab und Gut versteckte. Als die Seniorin abgelenkt war, steckte der "Rauchfangkehrer" die Wertgegenstände ein. Die beiden Verdächtigen suchten danach das Weite. "Es wurden mehrere hundert Euro sowie diverse Bankomatkarten erbeutet", so Polizeisprecherin Irina Steirer. Jetzt fahndet die Kripo nach den beiden Tätern.

BILDER DES TAGES

24.02.2017: Ein Berg Garnelen
24.02.2017: Wieviele Garnelen schon durch die Hände von Benedito gegangen sind, weiß niemand. Unzählige sicherlich, betreibt der 66-Jährige doch eine Rösterei in Corumbau (Brasilien).

Leser-Upload

Ihre Meinung