"Heute" besuchte das Opfer

"Ich bin das verprügelte Mädchen aus dem Video"

Patricia mit Kieferbruch wieder daheim

Patricia mit Kieferbruch wieder daheim (© Daniel Schaler)

Mehr Fakten

Ein Facebook-Video zeigt, wie eine junge Wienerin (15) von einer Gang brutal geschlagen wird. Nach 3,2 Millionen Klicks brodelt das Land vor Empörung. In "Heute" erzählt das Opfer, wie es zur Tat kam. (Siehe Video oben).

Kampfsportler John beschützt jetzt Patricia.

Kampfsportler John beschützt jetzt Patricia.

Nach fünf Tagen im AKH durfte Patricia Montag wieder heim zu ihrer Familie in Wien-Meidling. Die 15-Jährige ist im ganzen Land bekannt, seit sie Mittwoch von einer Teenie-Gang blutig geprügelt wurde und ein Video von der Gewaltorgie auf Facebook gelangte. Das erste Interview mit dem Opfer.

"Heute": Wie schwer wurden Sie bei der Attacke verletzt?
Patricia: "Ich habe einen doppelten Kieferbruch. Bei einer Operation im Spital wurden mir zwei Schrauben und eine Platte eingesetzt. Ich kann mich nur flüssig oder von Brei ernähren und nehme starke Schmerzmittel."

"Heute": Das Video zeigt, dass Sie sich gegen die Täter nicht wehren. Die brutalen Schläge ins Gesicht nehmen Sie mit den Händen in den Taschen hin. Warum?
Patricia: "Im Video sieht man nur die vier Angreifer. Aber hinter denen standen ja noch viele Typen herum. Ich habe gewusst, wenn ich zurückschlage, kassiere ich noch mehr Hiebe. Ich habe einfach gewartet, bis es vorbei ist." 
Ted wird geladen, bitte warten...

"Heute": Kannten Sie die Bande, die Sie gedemütigt hat?
Patricia: "Ein Mädchen davon kenne ich gut. Die Leonie, mit der war ich vor zwei Jahren in einem Krisenzentrum. In einem Skaterpark in Floridsdorf hat sie mir die anderen vorgestellt. Moslems, Tschetschenen. Ihr Anführer, der Abuu, hat seit einem Unfall als Kind einen Behindertenausweis. Der tickt nicht richtig." 

"Heute": Warum dann der Gewalt-Exzess?
Patricia: "Es war eine Strafaktion. Leonie spielt gern die Chefin, deshalb gab es schon öfter Streit. Dienstag habe ich sie wieder einmal zurechtgewiesen. Am nächsten Tag hat sie mich mit den anderen abgepasst und den Moslems erzählt, ich hätte einer Frau das Kopftuch runtergerissen. Da haben die auch zugeschlagen." 

"Heute": Hat sich einer der Täter bei Ihnen entschuldigt?
Patricia: "Abuu ist mit Blumen und einer Schokolade ins Spital gekommen. Mein neuer Beschützer John, ein Tschetschene, der sich für seine Landsleute schämt, hat ihn vertrieben." 

Prügel-Video: Patricia wird brutal misshandelt

Jugendliche verprügeln Mädchen


Am Mittwoch: Plötzlich Facebook-Star – ein Lied für Patricia.
 

Ihre Meinung

Diskussion: 64 Kommentare