Bei Kontrolle entdeckt

Illegal Welpen auf der Kärntnerstraße verkauft

Welpe, "Bibbi"

"Bibbi"

Mehr Fakten
Welpe, "Bibbi"

"Bibbi"

Während Tierfachhändler kurz vor Weihnachten den Verkauf von Haustieren absichtlich einstellen, blüht der illegale Handel auf. Ein krasser Fall flog durch Kontrollen der Stadt nun in der City auf.

Nur wenige Tage vor dem Heiligen Abend erwischten städtische Kontrolleure einen illegalen Welpenhändler mitten in der Innenstadt: Der Mann bot ungeniert auf der Kärntnerstraße zwei Hirtenhundwelpen an. Die Jungtiere wurden dem Händler abgenommen und ins TierQuarTier Wien gebracht.

"Bella", "Bibbi", Welpen

"Bella" und "Bibbi" suchen ein neues Zuhause.

Dort wurden die Wurfgeschwister auf die Namen "Bella" und "Bibbi" getauft und aufgepäppelt. Denn wie viele andere Tiere aus illegalem Handel waren auch diese Welpen ziemlich verwahrlost und ein Hund darüber hinaus krank. Ab Jänner wird für "Bella" und "Bibbi" nun ein gutes Zuhause bei echten Tierfreunden gesucht.





BILDER DES TAGES

24.02.2017: Ein Berg Garnelen
24.02.2017: Wieviele Garnelen schon durch die Hände von Benedito gegangen sind, weiß niemand. Unzählige sicherlich, betreibt der 66-Jährige doch eine Rösterei in Corumbau (Brasilien).

Ihre Meinung

Diskussion: 9 Kommentare