Alle Fakten zu:
Bundespräsident de luxe

Ärger über neue Luxuskarosse für Fischer

Die Bundesregierung gönnt sich trotz Sparpakets insgesamt 105 neue Luxus-Dienstautos. Wie jetzt bekannt wurde, erhält auch Bundespräsident Heinz Fischer im April einen neuen 7er BMW - sehr zum Ärger vom Grünen Abgeordneten Peter Pilz.

Bereits nach Ostern wird der Bundespräsident in seinem neuen BMW 730d sitzen. Neupreis: über 90.000 Euro, wie die "Krone" berichtete. Sein "alter" Dienstwagen wird zurückgegeben, er war erst ein Jahr alt.

Der grüne Abgeordnete Pilz, selbst U-Bahnfahrer, will nun einen Entschließungsantrag zur Stornierung des Deals im Parlament einbringen.

Ihre Meinung