Anzeigentarife | Jobs bei Heute.at

Heute im Brennpunkt: Bundeshymne-Debatte | Flugzeug-Tragödie

Lade Login-Box.

29.05.2009

Causa Graf führt zu Unterschriftenaktionen

Nach der verbalen Entgleisung des dritten Nationalratspräsidenten Martin Graf schlagen die Wogen weiterhin hoch. Im Internet gibt es bereits Unterschriftenaktionen pro und contra Rücktritt.

Nicht nur Spitzenpolitiker anderer Parteien fordern nach Grafs beleidigenden Aussagen gegenüber dem Präsidenten der Israelitischen Kultusgemeinde, Ariel Muzicant, einen Rücktritt des FPÖ-Politikers von der Funktion als dritter Nationalratspräsident. Im Internet stehen sich die Slogans "Martin Graf muss gehen!" und "Solidarität mit Martin Graf" gegenüber.


Online-Duell
Auf der von den Grünen herausgegebenen Website ruecktritt-martin-graf.at werden Unterschriften für eine Absetzung des Nationalratspräsidenten gesammelt. Freitagabend hatten sich bereits 13.000 Menschen in die Liste eingetragen. Auch Grün- und SPÖ-Abgeordnete werden namentlich erwähnt.


Doch nicht nur die Fürsprecher für Maßnahmen gegen Graf arbeiten mit diesen Mitteln. Auf der vom FPÖ-Politiker betriebenen Website unzensuriert.at wird Internet-Usern die Möglichkeit geboten, sich für ihn stark zu machen. Diese unterstützen mit ihrer Unterschrift aber nicht nur Martin Graf, sondern signalisieren gleichzeitig auch die Ablehnung der "Kampagne gegen die FPÖ sowie gegen ihre Funktionäre, Mitglieder und Wähler".


Entschließungsantrag von SPÖ und ÖVP
Am Freitagabend wurde im Nationalrat noch einmal Druck auf Graf ausgeübt. Die SPÖ und ÖVP machten gemeinsame Sache und tätigten einen gemeinsamen Entschließungsantrag von SPÖ und ÖVP, in dem das Verhalten des Nationalratspräsidenten verurteilt wird. Die Grünen stimmten dem Antrag zu.


(© Alexander Jaros)

News für Heute?


Verwandte Artikel

Kehraus im Nationalrat vor Sommerpause

135 (!) Tagesordnungspunkte

Kehraus im Nationalrat vor Sommerpause

Super-Job: Martin Graf vor Comeback in FPÖ

Partei will Deutschnationalen

Super-Job: Martin Graf vor Comeback in FPÖ

Nationalrat segnete Kinderbetreuung ab

Platzerl für die Kleinsten

Nationalrat segnete Kinderbetreuung ab

Jetzt ist es fix: Parlament wird saniert!

Nationalrat gab grünes Licht

Jetzt ist es fix: Parlament wird saniert!

Nationalrat pausiert 76 Tage

Letzter Plenartag

Nationalrat pausiert 76 Tage

Eduard Schewardnadse ist tot

Georgiens Ex-Präsident

Eduard Schewardnadse ist tot

Live: Riesen-Eklat im Parlament

Streit um EU-Schutzschirm

Live: Riesen-Eklat im Parlament

Dienstag Proteste gegen Graf geplant

Menschenkette um Parlament

Dienstag Proteste gegen Graf geplant

Wladimir Putin: So läuft Wien-Besuch ab

Treffen mit Heinz Fischer

Wladimir Putin: So läuft Wien-Besuch ab

"Skurriler" Ruf nach Dress Code im Parlament

ÖVPler sieht Handlungsbedarf

"Skurriler" Ruf nach Dress Code im Parlament

AK-Präsident Rudi Kaske über Lehrstellenmisere

"Schwer Lehrstelle zu finden"

AK-Präsident Rudi Kaske über Lehrstellenmisere

Nationalrat streitet übers Steuerpaket

Fette Kritik der Opposition

Nationalrat streitet übers Steuerpaket


1 Kommentar von unseren Lesern

0

Baer55 (26)
01.06.2009 10:26

Dr. Graf
Ich frage mich wieso ein Herr Muzicant den Rücktritt eines österreichischen Politiker fordern kann. Welche Funktion hat die Israelische Kultusgemeinde,dessen Präsident er ist?


AktuellHeute

< Ikea App

Ikea App

Mit einer kreativen App wartet der Möbelgigant Ikea auf. Per Smartphone- und Tablet-App lassen sich Möbelstücke aus dem Katalog virtuell in die ...

>

TopHeute


LeserHeute

Und so nehmen Sie teil:

Heute.at behält sich vor, Ihre Fotos online unentgeltlich zu verwenden.


Wenn Ihr Foto in der Zeitung oder Ihr Video auf Heute.at veröffentlicht wird, erhalten Sie:


MeinungHeute

Lade TED

Ted wird geladen, bitte warten...


QuickKlick