Politik

Landtagswahlen: CDU verliert, bleibt aber in Front

>Nach ersten Hochrechnungen von ARD und ZDF verloren die Konservativen In Thüringen und Saarland zweistellig, einzig in Sachsen konnte Ministerpräsident Stanislaw Tillich die Verluste in Grenzen halten. Dort scheint es die rechtsextreme NPD trotz Stimmenverlusten erneut über die notwendige Fünf-Prozent-Hürde geschafft zu haben.

Starke Linke
Während sich in Sachsen eine "schwarz-gelbe" Koalition mit der FDP ausginge, könnte rein rechnerisch in den beiden anderen Ländern künftig eine linke Mehrheit regieren. Die Linke schaffte es bei allen drei Landtagswahlen über die 20-Prozentmarke.

Die Landtagswahlen galten als wichtiges Stimmungsbarometer vor der deutschen Bundestagswahl in vier Wochen.


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Heute.at!

Ihre Meinung

Ihre Meinung

Fotoshows aus Politik (10 Diaserien)
Weitere Interessante Artikel