Politik

Parlament beschließt neues Glücksspielgesetz

Der Nationalrat beschließt heute das umstrittene neue Glücksspielgesetz. Es bringt eine deutliche Ausweitung des "kleinen Glücksspiels", sprich des Spiels an Automaten. Der mögliche Höchsteinsatz steigt von bisher 0,50 auf 10 Euro, der Höchstgewinn von 20 auf 10.000 Euro. Ebenfalls abgesegnet wird ein neues Waffengesetz, das eine vollständige Registrierungspflicht für Schusswaffen bringt.


Am Beginn der Sitzung um zehn Uhr steht eine "Aktuelle Stunde", die sich auf Verlangen der SPÖ mit Einkommensgerechtigkeit zwischen den Geschlechtern befasst. Angekündigt ist ferner eine Dringliche Anfrage der FPÖ an Sozialminister Rudolf Hundstorfer.

APA/red.


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Heute.at!

Ihre Meinung

User haben auch diese Artikel gelesen

  • Heute-App downloaden:
  • Heute App für iOS
  • Heute App für Android

Ihre Meinung

3 Kommentare
patrick10 Newcomer (1)

Antworten Link Melden 0 am 17.06.2010 18:36

poker wird kaum erwähnt obwohl das gesetz die poker szene zerstört und viele menschen arbeitslos werden(dealer,floorman.....)

LUGGY Veteran (296)

Antworten Link Melden 0 am 17.06.2010 00:27

grinsen NOCOMMENT
JEDER STREIFT SICH GELD EIN, WAS ER AUCH BRAUCHT

pensionist Routinier (55)

Antworten Link Melden 0 am 16.06.2010 12:59

Ich sehe gerade -ausnahmsweise- im ORF die Parlamentsdebatte.

Toll - fast keiner der Parlamentarier da -
Die Rote und Schwarze Bagage ist sicher gerade im Reisebüro.
Man muss ja die nächsten Monate planen .

Lehre Phrasen-nix dahinter.

Und SO ETWAS regiert Österreich??

Mir wird schlecht

Mehr Kommentare anzeigen

Fotoshows aus Politik (10 Diaserien)