Guerilla-Aktion

Polizei stellt sprayende ÖVP-Kandidatin

Theresia Leitinger über Graffiti: "Dumme Aktion"

Theresia Leitinger über Graffiti: "Dumme Aktion"

Mehr Fakten
Theresia Leitinger über Graffiti: "Dumme Aktion"

Theresia Leitinger über Graffiti: "Dumme Aktion"

Die Ada-Christen-Gasse in Wien-Favoriten. Überall Gemeindebauten. Es ist 2.08 Uhr in der Nacht auf Dienstag. Mit einer Schablone und Kreidespray bewaffnet, verzieren drei junge VP-Wahlkämpfer den SP-dominierten Bezirk.

 "Mit Rot-Grün zahlen Sie mehr", ist nun auf Gehsteigen und Schutzwegen zu lesen. Blöd nur, dass plötzlich Beamte aus der Polizeiinspektion ums Eck auftauchen. Am "Tatort" sichern sie eine Schablone und Kreidespray. Weil es politische Botschaften sind, wird der Verfassungsschutz informiert.

"Heute"-Recherchen ergeben: Es sind Theresia Leitinger, Generalsekretärin der VP-Frauen und auf Platz 20 der VP-Bundesliste, und die VP-Wahlhelfer Philipp P. und Nicolas R. Leitinger zu "Heute": "Es war eine dumme Aktion. Wir machen das nicht mehr. Aber es war nur Kreide, die Regen abwäscht." Kurios: Die VP Wien fordert ein "Maßnahmenpaket gegen das ausufernde Graffitiproblem"

Ihre Meinung